Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadtteile Leider geil – Deichkind rocken Hannover
Thema Specials Meine Stadtteile Leider geil – Deichkind rocken Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 21.11.2012
Foto: Die fast 3500 Zuschauer in der AWD-Hall tanzen ausgelassen zu den lauten Beats der Elektro-Band Deichkind.
Die fast 3500 Zuschauer in der AWD-Hall tanzen ausgelassen zu den lauten Beats der Elektro-Band Deichkind. Quelle: Herzog
Anzeige
Hannover

Beats hämmern in den Ohren, knallbunte Lichter flimmern in den Augen und Federn fliegen durch die Luft. Die Show, die Deichkind den fast 3500 Zuschauern am Dienstagabend geliefert hat, war definitiv eine Show mit Stehplatzgarantie: Niemanden hält es auf den Sitzen, als die Jungs anfangen ihr Bühnenprogramm abzuspielen. Das Publikum springt und tanzt sowohl zu alten Hip-Hop Hits der Band wie „Bon Voyage“ als auch zu den Songs aus dem neuen Album der Band, „Befehl von ganz unten“.

Auch dieses Mal liefert die Band eine schrill-schräge Bühnenperformance ab. Es wird in Aluminiumkostümen über die Bühne gehampelt und Trampolin gesprungen.

Zum Schluss kommt dann das von allen freudig erwartete große Finale: Die Band lässt ihren größten Hit „Krawall und Remmidemmi“ aus den Boxen hämmern, springt in ein Schlauchboot und lässt sich von der euphorisierten Menge auf Händen durch die Halle tragen. Dazu fliegen unzählige Federn über die Köpfe der Zuschauer hinweg, die die Jungs aus großen Kissen hinauspuffen lassen.

mb/naw

Meine Stadtteile „Willkommenskultur in Deutschland“ - Premiere für Doris Schröder-Köpf
Michael B. Berger 23.11.2012
Bärbel Hilbig 20.11.2012
Conrad von Meding 20.11.2012