Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Springreiter-Team mit Weltmeisterin Blum will Medaille
Sportbuzzer Sportmix Springreiter-Team mit Weltmeisterin Blum will Medaille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 21.08.2019
Medaillenanwärterin in Rotterdam: Weltmeisterin Simone Blum. Quelle: Rolf Vennenbernd
Rotterdam

Die deutschen Springreiter starten heute mit einem Zeitspringen in die Europameisterschaft in Rotterdam. Das Team um Weltmeisterin Simone Blum gehört zu den Favoriten.

"Wir rechnen uns schon was aus", sagte Bundestrainer Otto Becker: "Ziel ist eine Team-Medaille." Nach dem Zeitspringen folgen die zwei Runden des Nationenpreises am Donnerstag und Freitag.

DIE WELTMEISTERIN: Vor zwei Jahren bei der EM in Göteborg war Simone Blum nur Ersatzreiterin. Knapp zwölf Monate später ritt die 30-Jährige aus dem bayerischen Zolling mit ihrer Stute Alice bei der Weltmeisterschaft in den USA dank fünf fehlerfreier Runden zu Einzel-Gold. Auch in Rotterdam zählt Blum zu den heißen Tipps auf eine Einzelmedaille.

DIE RÜCKKEHRER: Erstmals seit Olympia 2016 gehören auch Christian Ahlmann und Daniel Deußer wieder zu einer deutschen Championats-Mannschaft. Die beiden Profis hatten in den vergangenen beiden Jahren die Athletenvereinbarung des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei nicht unterschrieben und durften deshalb nicht in der Nationalmannschaft antreten. "Ich bin froh, dass sie unterschrieben haben und wieder dabei sind", sagte Bundestrainer Becker über die Rückkehr der Routiniers. Ahlmann reitet in Rotterdam Clintrexo. Deußer sattelt Tobago.

DER KONSTANTE: Komplettiert wird das deutsche EM-Quartett in Rotterdam durch Marcus Ehning. Der 45-Jährige aus Borken ist der einzige Reiter, der auch bei der EM 2017 in Göteborg dabei war und vor einem Jahr zum WM-Team gehörte, das in den USA Bronze gewann. Ehning setzt in Rotterdam auf den 14 Jahre alten Comme Il Faut.

dpa

Anderthalb Wochen vor Beginn der WM in China starten die deutschen Basketballer zur weiteren Vorbereitung nach Asien. Von München fliegt das Team von Bundestrainer Henrik Rödl am Nachmittag selbstbewusst Richtung Tokio.

21.08.2019

Das deutsche Team bleibt in der Dressur das Maß der Dinge. Das Quartett um Rekordreiterin Isabell Werth verteidigt bei der EM seinen Titel. Und es soll in den nächsten Tagen noch mehr Edelmetall geben.

20.08.2019

Der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister David Storl muss auf den Start bei den Welttitelkämpfen Ende September in Doha/Katar verzichten. Wie der 29-jährige Leipziger mitteilte, muss er die Saison verletzungsbedingt abbrechen.

20.08.2019