Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Sainz und VW weiter an der Spitze
Sportbuzzer Sportmix Sainz und VW weiter an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 11.01.2010
Bei der Rallye Dakar steht es manchmal auf der Kippe, ob die Fahrer die Wertungsprüfungen einigermaßen flott absolvieren. Carlos Sainz hat das in seinem VW Race Touareg auf der Spitze einer Sanddüne einmal ausgelotet.
Bei der Rallye Dakar steht es manchmal auf der Kippe, ob die Fahrer die Wertungsprüfungen einigermaßen flott absolvieren. Carlos Sainz hat das in seinem VW Race Touareg auf der Spitze einer Sanddüne einmal ausgelotet. Quelle: afp
Anzeige

Bislang hat sich der Spanier auf der Rallye durch Südamerika nicht aus dem Gleichgewicht bringen lassen: Sainz verteidigte am Montag auf der 9. Etappe in der chilenischen Atacama-Wüste zwischen Copiapo und La Serena seine Spitzenposition in der Gesamtwertung. Allerdings wird der zweifache Rallye-Weltmeister von seinem Teamkollegen Nasser al-Attiyah aus Katar und dessen Kopiloten Timo Gottschalk aus Berlin bedrängt, die ihren dritten Tageserfolg der diesjährigen Auflage des Klassikers feierten und den Rückstand in der Gesamtwertung damit von 14:35 auf 8:36 Minuten verkürzten.

Der Amerikaner Mark Miller im dritten Race Touareg blieb mit einem Rückstand von 27:17 Minuten Gesamtdritter vor dem französischen X-Raid-Piloten Stephane Peterhansel in seinem BMW X3.
Gesamtwertung nach der 9. Etappe,

Autos: 1. Sainz/Cruz 33:33,40 Stunden, 2. Al-Attiyah/Gottschalk 8:36 Minuten zurück, 3. Miller/Pitchford 27:17, 4. Peterhansel/Cottret 2:13,52 Stunden.

Gesamtwertung Motorrad: 1. Despres (Frankreich) 35:58:55 Stunden, 2. Ullevalseter (Norwegen) 1:21,50 Stunden zurück, 3. Lopez Contardo (Chile/alle KTM)1:25:31.

r.