Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Nowitzki will nach Verein in Europa suchen
Sportbuzzer Sportmix Nowitzki will nach Verein in Europa suchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 20.11.2011
NBA-Superstar Dirk Nowitzki könnte sich bald auf die Suche nach einem Verein in Europa machen. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Chancen auf einen Wechsel von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki nach Europa sind gestiegen. Während der Tarifstreit in der NBA weiter eskaliert, könne er „bald“ einen Verein in Europa finden, sagte der 33-jährige NBA-Champion der Dallas Mavericks dem US-Sportportal „ESPN.com“. Derzeit ist der Würzburger zum Trainieren in Deutschland. „Es wird mich einige Wochen kosten, wieder in Basketball-Form zu kommen. Aber dann bin ich startklar. Ich kann es nicht aushalten, nicht zu spielen.“

„Ich kann noch nicht glauben, dass wir nicht spielen, aber wenn der Lockout bleibt, muss ich eine Entscheidung treffen“, sagte NBA-Meister Nowitzki, der seit knapp fünf Monaten vom Lockout betroffen ist. Vor wenigen Tagen hatte sein Berater Holger Geschwindner noch angekündigt, dass der Superstar erst nach einem anderen Verein suchen werde, wenn keine Chance mehr auf eine verkürzte NBA-Saison besteht.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema
Sportmix Warten auf Saisonstart - NBA-Lockout bremst Nowitzki aus

Dirk Nowitzki wartet weiter ab. Einen Schnellschuss über seine nahe Zukunft wird der Superstar nicht machen. Der Würzburger hofft weiter, dass wenigstens eine verkürzte NBA-Saison zustande kommt. Falls nicht, ist er laut seinem Berater aber vorbereitet.

16.11.2011
Sportmix Verhandlungen gescheitert - NBA-Saison steht vor dem Aus

Die Tarifverhandlungen in der NBA sind gescheitert. Die Profis lehnten das Angebot der Teameigner zur Teilung der Gesamteinnahmen ab. Beide Seiten sehen sich nun vor Gericht wieder - die Saison scheint verloren. David Stern spricht von einem „nuklearen Winter“.

15.11.2011

Im monatelangen Tarifstreit der US-Basketball-Profiliga NBA haben die Clubeigner mit einem Ultimatum den Druck auf die Spieler erhöht. Nach stundenlangen ergebnislosen Beratungen in New York setzte Liga-Boss David Stern den Profis in der Nacht zum Sonntag eine Frist.

06.11.2011
20.11.2011
Sportmix Drama um hannoverschen Schiedsrichter - Liga nach Rafatis Suizidversuch unter Schock
20.11.2011