Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Löw erwartet „keine dauerhaften Probleme“ bei Klose
Sportbuzzer Sportmix Löw erwartet „keine dauerhaften Probleme“ bei Klose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 09.11.2011
Foto: Bundestrainer Joachim Löw befürchtet „keine dauerhaften Probleme“ bei der hartnäckigen Knieverletzung von Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose.
Bundestrainer Joachim Löw befürchtet „keine dauerhaften Probleme“ bei der hartnäckigen Knieverletzung von Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

„Unsere Doktoren sagen, es ist keine Verletzung, über die man sich große Sorgen machen muss. Es ist nicht das Kreuzband, es ist nicht der Meniskus“, erklärte der Bundestrainer am Mittwoch in Hamburg. Klose müsse aber einige Tage eine Ruhepause einlegen. Löw bestätigte jedoch, dass Klose seine letzten Spiele im Verein nur mit „schmerzstillenden Tabletten“ bestreiten konnte.

Löw hofft nach wie vor, dass der 33 Jahre alte Routinier nach dem Ukraine-Spiel zur Mannschaft stoßen kann und am kommenden Dienstag in Hamburg gegen die Niederlande wieder zur Verfügung steht. Schon im Oktober hatte Klose wegen der Knieblessur die EM-Qualifikationsspiele gegen die Türkei (3:1) und gegen Belgien (3:1) verpasst. Der 112-malige Nationalspieler steht im Sturm im Konkurrenzkampf mit Bayern-Torjäger Mario Gomez.

Klose hätte ebenso wie der erkrankte Marco Reus am Freitag in der Ukraine von Anfang an spielen sollen, berichtete Löw am Mittwoch. Auch beim 22 Jahre alten Offensivspieler Reus geht der Bundestrainer davon aus, dass er nach einem Magen-Darm-Infekt beim zweiten Testspiel gegen die Niederlande wieder „einsatzfähig“ ist.

dpa