Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Heiner Brand bleibt vorerst Handball-Bundestrainer
Sportbuzzer Sportmix Heiner Brand bleibt vorerst Handball-Bundestrainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 08.02.2011
Handball-Bundestrainer Heiner Brand
Handball-Bundestrainer Heiner Brand Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Heiner Brand bleibt zumindest bis zum kommenden Sommer Handball-Bundestrainer. Dann soll es eine weitere Entscheidungsrunde über seine Zukunft geben, teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Dienstag mit. Demnach wird der 58-jährige Gummersbacher die Nationalmannschaft noch bei den vier Qualifikationsspielen zur EM 2012 betreuen.

„Heiner Brand wird nach dem einstimmigen Vertrauensvotum durch das Präsidium des Deutschen Handballbundes und die Unterstützungszusage des Präsidiums der Handball-Bundesliga seine Arbeit als Bundestrainer fortsetzen und die Nationalmannschaft bei den anstehenden Maßnahmen, insbesondere der Europameisterschafts-Qualifikation, betreuen“, hieß in der DHB-Mitteilung.

Zudem soll Brand in dem vom DHB-Präsidium einberufenen „Arbeitskreis Nationalmannschaft“ weiter an den strukturellen Veränderungen mitarbeiten. Erst nach der Bundesliga-Saison will das neue Gremium zusammen mit dem DHB eine Entscheidung treffen, in welcher Funktion und mit welcher Aufgabenstellung Brand über den 30. Juni 2011 hinaus weiter für den DHB tätig sein wird. Offiziell läuft sein Vertrag als Bundestrainer bis 30. Juni 2013.

Brand hatte das Amt des Bundestrainers am 1. Januar 1997 als Nachfolger von Arno Ehret angetreten, der die Qualifikation zur WM 1997 in Japan nicht geschafft hatte.

dpa

Mehr zum Thema

Deutschlands Handballer haben die WM in Schweden mit Platz elf beendet. Zum Abschluss gab es einen Erfolg gegen Argentinien. Nach der schlechtesten deutschen WM-Platzierung will Bundestrainer Brand zu Hause über seine Zukunft entscheiden.

27.01.2011

WM-Debakel für die deutschen Handballer. Nach einer Niederlage im letzten Hauptrundenspiel geht es nun nur noch um Platz elf. Schlechter war ein DHB-Team unter Bundestrainer Brand noch nie. Die Olympia-Qualifikation ist in weite Ferne gerückt.

25.01.2011

Enttäuschung pur: Die deutschen Handballer müssen nach der 25:27-Niederlage gegen Ungarn um die Olympia-Qualifikation bangen. Durch die dritte Niederlage im siebten WM-Spiel ist zudem der Traum vom Halbfinale endgültig geplatzt.

24.01.2011