Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Eishockey-Star Draisaitl markiert 50. Scorerpunkt
Sportbuzzer Sportmix Eishockey-Star Draisaitl markiert 50. Scorerpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 02.12.2019
Leon Draisaitl (M.) ist weiter der dominante Spieler in der NHL. Quelle: Darryl Dyck/The Canadian Press/AP/dpa
Vancouver

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl ist in der NHL weiter kaum zu stoppen. Der 24-Jährige war mit seinem Doppelpack der Matchwinner beim 3:2-Sieg seiner Edmonton Oilers bei den Vancouver Canucks.

Sein Team revanchierte sich damit für das 2:5 gegen die Canucks am Tag zuvor. Zugleich erreichte Draisaitl damit bereits nach 29 Spieltagen die Marke von 50 Scorerpunkten und setzte seine beeindruckende Saison in der nordamerikanischen Profiliga fort.

Der gebürtige Kölner war trotz des Sieges aber nicht vollauf zufrieden. "Es war nicht schön. Aber niemand wird am Ende des Tages fragen, wie wir das Spiel gewonnen haben. Es sind zwei wichtige Punkte für uns", sagte Draisaitl, der in dieser Spielzeit bereits 18 Tore und 32 Vorlagen auf seinem Konto hat. Gegen Vancouver markierte Draisaitl jeweils in Überzahl sowohl das zwischenzeitliche 2:2 in der 36. Minute als auch den Siegtreffer in der 41. Minute. Der Ausgleich war zudem sein erster Treffer nach sieben Spielen ohne in Serie.

Mit 17 Siegen aus 29 Spielen liegt Edmonton weiter auf einem Spitzenplatz der an der Westküste angesiedelten Pacific Division. Im gleichen Spiel durchbrach auch Draisaitls Sturmpartner Connor McDavid die Marke von 50 Scorerpunkten. Der 22 Jahre alte Kanadier steuerte zwei Vorlagen zum Auswärtssieg bei. Damit hat McDavid nun 19 Tore und 32 Assists verbucht. "Ich fand beide sehr gut heute Abend", sagte Edmontons Trainer Dave Tippett. "Du weißt, dass sie dort draußen etwas möglich machen."

Draisaitl und McDavid sind die ersten beiden Teamkollegen mit 50 Scorerpunkten in den ersten 30 Spielen seit der Saison 1996-96.

dpa

In Pyeongchang wurde Simon Schempp fast Olympiasieger, gut anderthalb Jahre später muss der Biathlet um den Anschluss im deutschen Team kämpfen. Ein Vorbild für den Ex-Weltmeister ist seine Freundin.

02.12.2019

Sebastian Vettel ist auch in seinem fünften Ferrari-Jahr am WM-Ziel gescheitert. 2020 unternimmt er im vorerst letzten Vertragsjahr einen neuen Versuch. Längst wird über eine künftige Umbesetzung in Rot spekuliert. Es fällt der Name des sechsmaligen Weltmeisters.

02.12.2019

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo ist in der Kindheit wegen ihrer Hautfarbe angefeindet worden.

"Ein Schüler, der ein politisch rechtsorientiertes Familienmitglied hatte, sagte der Lehrerin, er möchte im Stuhlkreis nicht neben mir sitzen.

02.12.2019