Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportlerwahl Rollstuhlbasketballer von Hannover United
Sportbuzzer Sportlerwahl Rollstuhlbasketballer von Hannover United
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 27.11.2017
Hannover United Rollstuhl-Basketball. Quelle: Lobback
Hannover

Dürfen nur behinderte Menschen Rollstuhlbasketball spielen?

Nein, aber es gibt ein Klassifizierungssystem. Alle Spieler werden anhand ihrer Fähigkeiten einer Punktekategorie zugeordnet. Ich habe keine Beeinträchtigung und somit 4,5 Punkte. Jemand mit einer hohen Querschnittslähmung hat dagegen die unterste Be­wertung – 1,0. Die fünf Spieler auf dem Feld dürfen zusammen nicht mehr als 14,5 Punkte ergeben.

Dürfen Sie persönlich dann auch an den Paralympics teilnehmen?

Nein, das dürfen nur Behinderte. Joe Bestwick zum Beispiel hat zwar auch 4,5 Punkte, aber eine Unterschenkelprothese und darf damit auch an internationalen Wettbewerben teilnehmen.

Wie ist die Aufteilung zwischen behinderten und nichtbehinderten Spielern?

Über den Daumen würde ich sagen, dass ungefähr 20 Prozent der Rollstuhlbasketballer in Deutschland ohne Behinderung sind.

Worin liegen die größten Unterschiede zum normalen Basketball?

Die Regeln sind nahezu identisch. Durch den Rollstuhl ist es aber ein ganz anderes taktisches Spiel. Es gibt weniger Eins-gegen-eins-Situationen, weil man einfach alles mit den Händen machen muss. Die Größe spielt eine noch größere Rolle, da wir nicht springen können.

Warum ist Rollstuhlbasketball für Sie die beste Sportart der Welt?

Weil der Sport allen Menschen die Möglichkeit gibt, ihn auszuüben. Dann ist es superdynamisch, eine schnelle und intensive Sportart. Wir beschreiben es immer so ein bisschen wie Autoscooter in anstrengend. Trotzdem herrscht ein großes Miteinander.

Wie sieht die Zielsetzung für 2018 aus?

Wir sind guter Dinge, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Das ist unser erstes Ziel. Dazu stehen wir noch im Pokalviertelfinale. Ins Final Four einzuziehen, wäre natürlich eine tolle Sache.

Seit 2010 sind Sie immer wieder auf- und abgestiegen. Warum schaffen Sie dieses Jahr den Klassenerhalt?

Das leidliche Image der Fahrstuhlmannschaft ha­ben wir natürlich. Der Un­terschied zwischen erster und zweiter Liga ist schon sehr groß. Bei den Abstiegen hatten wir immer die jüngste Mannschaft der Liga. Jetzt haben wir unsere Philosophie geändert, auch mehr Erfahrung in der Mannschaft.

Was zeichnet Ihr Team außerdem aus?

Die jugendliche Unbekümmertheit. Abgesehen von Joe Bestwick und mir haben die Spieler ihren Leistungszenit noch nicht erreicht. Die sind alle dabei, aufzustreben und mehr Verantwortung zu übernehmen.

Gibt es im Rollstuhlbasketball Spieler, die von dem Sport leben können?

Ja. Die deutsche Liga ist eine der stärksten der Welt und gerade in der Spitze absoluter Profisport. Manche Teams bestehen sogar nur aus Profis. Man wird dadurch aber nicht reich.

Wie groß ist denn Rollstuhlbasketball in Deutschland?

Es ist eine klare Nischensportart. In Deutschland ha­ben wir aktuell um die 3500 Spieler. Wenn man aber in andere Rollstuhlsportarten schaut, sind wir da mit Abstand die größte Sportart – weltweit.

Von Timo Gilgen

Sportlerwahl NP-Sportlerwahl 2017 - Läuferin Gwendolyn Mewes

Gwendolyn Mewes (33) startet für den LAC Langenhagen. Mewes ist verheiratet mit Jörg Kleinholz-Mewes, der ebenfalls Läufer ist. Zusammen hat das Paar drei Kinder (zwei Mädchen, einen Jungen). Neben ihrer Parade-Strecke, den zehn Kilometern, läuft Mewes auch die Halb- sowie die Marathondistanz. Auf der Halbdistanz verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit vor kurzem bei einem Lauf am Gardasee auf 1:21:39 Stunden. Mewes arbeitet als Mathe- und Sportlehrerin. Und sie ist nominiert für die NP-Sportlerwahl. Wir stellen sie vor - 10 Fragen an die Läuferin vom LAC Langenhagen.

23.11.2017

Alexej Mikhailov (21) gilt als Deutschlands größtes Talent im Hammerwurf. Der gebürtige Hannoveraner startet für die Leichtathletik-Abteilung von Hannover 96. Mikhailov ist amtierender deutscher Meister der U 23 und gewann 2017 zudem Bronze bei den U-23-Europameisterschaften. Seine persönliche Bestleistung konnte er 2017 ebenfalls verbessern – auf 72,59 Meter. Trainiert wird Alexej von seinem Vater Vladimir, durch welchen er auch zum Hammerwerfen gebracht wurde. Und er ist nominiert für die NP-Sportlerwahl. Wir stellen ihn vor - 10 Fragen an den Hammerwerfer von Hannover 96.

22.11.2017
Sportlerwahl NP-Sportlerwahl 2017 - Tennis-Frauen des DTV

Die Tennis-Damen des DTV Hannover wa­ren in den letzten Jahren das, was man im Fußball als Fahrstuhlmannschaft bezeichnet. Vor dem Aufstieg in die erste Liga in dieser Saison war die Truppe von Trainer Ingo Kroll aus der Eliteklasse abgestürzt. Nach dem beeindruckenden Durchmarsch will das Team um Star-Spielerin Anna-Lena Grönefeld nun oben bleiben. Weitere Aushängeschilder sind die Schweizerin Patty Schnyder, ehemalige Nummer sieben der Welt, sowie die Spanierin Maria Martinez-Sanchez, ehemalige Nummer 19 der Welt. Und sie sind nominiert für die NP-Sportlerwahl. Wir stellen sie vor - 10 Fragen an den Trainer Ingo Kroll.

22.11.2017