Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportler des Jahres 2018 "Echt Wahnsinn": Faustballerin Salzmann spricht über ihren Weltmeister-Titel
Sportbuzzer Sportler des Jahres 2018 "Echt Wahnsinn": Faustballerin Salzmann spricht über ihren Weltmeister-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 26.12.2018
Charlotte Salzmann hat als Weltmeisterin den größten internationalen Titel im Faustball bereits gewonnen.
Charlotte Salzmann hat als Weltmeisterin den größten internationalen Titel im Faustball bereits gewonnen. Quelle: Petrow
Anzeige

Sie sind in Österreich Faustball-Weltmeisterin geworden. Wie fühlen Sie sich als Champion?

Direkt nach dem Finale habe ich ein wenig gebraucht, um das zu realisieren. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die anderen um mich herum das eher begriffen haben als ich selbst. Ich war tatsächlich ein paar Tage neben mir und musste das erst einmal alles verarbeiten. Erst da­nach habe ich gemerkt, was ich erreicht habe. Das ist natürlich ein unfassbar schönes Gefühl. Es war etwas ganz Besonderes, auf dem Siegerpodest zu stehen und zu sehen, wie die Menschen drum herum unseren Erfolg gefeiert haben. 

Wie reagieren Freunde und Verwandte? Sprechen die Sie nur noch mit Frau Weltmeisterin an?

Das muss ich mir manchmal schon anhören. Na klar, die waren alle wahnsinnig stolz auf mich. Ich fand auch schon die Reaktion meiner Mannschaft ganz toll, als ich die Nominierung für den Kader bekommen habe. Meine Mitspielerinnen aus Hannover haben mich dann auch während der WM immer unterstützt. Das war unfassbar wertvoll. Auch jetzt noch werde ich von Bekannten und Arbeitskollegen darauf angesprochen.

Mehr zur Sportlerwahl

Welche Sportlerinnen und Sportler sind nominiert? Was können Sie gewinnen? Alle Informationen zur Sportlerwahl finden Sie hier.

Was bedeutet der Titel für Sie?

Für mich war es ein Wahnsinnseinstieg in den Frauen-Faustball. Mit dem U18-Nationalkader bin ich schon 2014 in Brasilien Weltmeister geworden. Das hat nun natürlich eine ganze andere Dimension als der Sieg damals. Es ist der größtmögliche Titel für uns. Das mit so jungen Jahren schon erreicht zu haben, ist natürlich echt der Wahnsinn.

21 Jahre alt, schon Weltmeisterin: Was kommt danach? Faustball ist ja nicht olympisch.

An Olympia arbeiten die Funktionäre. Es ist ein großes Ziel, dass der Sport olympisch wird. Für uns Frauen ist es ein Riesen-Erfolg, dass wir bei den World Games teilnehmen dürfen, dort haben bislang nur die Faustball-Männer gespielt. Das ist für mich ein Ziel, dort 2021 dran teilzunehmen, da die World Games den Olympischen Spielen schon sehr nahe kommen. Es gibt ein Sportler-Dorf, ein deutsches Haus – das ermöglicht ein ganz besonderes Feeling.

Wer ist die Sportlerin des Jahres?

Glauben Sie, dass Sie Faustball bei Olympia noch selbst miterleben dürfen?

Als aktive Spielerin wahrscheinlich nicht. Es wäre natürlich schön, wenn man in 20 Jahren Faustball bei den Olympischen Spielen sehen könnte. Wenn es dann so weit wäre, würde ich natürlich hinfahren und die Mannschaft unterstützen.

Das ist Charlotte Salzmann

Mit ihren 21 Jahren hat Charlotte Salzmann be­reits den größten Erfolg errungen, den es im Faustball gibt. Mit der deutschen Nationalmannschaft gewann sie im Juli die Weltmeisterschaft. Salzmannspielt bereits seit sechs Jahren beim TK Hannover und ist als Abwehrspielerin eine wichtige Säule der Bundesliga-Mannschaft. Dort geht es zumeist allerdings gegen den Abstieg. Zudem ist Salzmann Jugendwartin für die Nachwuchsabteilung des TKH, studiert Deutsch und Sport auf Lehramt und singt noch in einem Chor. Langweilig wird ihr so schnell also nicht.

Sie spielen seit Kindesbeinen beim TK Hannover. Als Nationalspielerin könnten Sie ja zu einem der Spitzenteams gehen. Warum bleiben Sie dem TKH treu?

Wir spielen, seitdem wir sechs oder sieben Jahre alt sind, zusammen in einem Team. Wir haben in der Jugend viele Meisterschaften gespielt, und daraus ergibt sich eine ganz starke Verbundenheit. Wir haben uns dann im Frauenbereich nach und nach hochgekämpft, spielen jetzt in der 1. Bundesliga. Dieses Team kann man nicht ersetzen. Ich sehe deshalb keinen Grund für einen Wechsel. Wir sind alle noch sehr jung, unsere Zeit wird kommen. Natürlich ist es schön, deutsche Meisterschaften zu spielen. Aber ich bin überzeugt, dass wir das in drei oder vier Jahren erreichen können.

So wählen Sie mit!

Telefon: Wenn Sie beispielsweise für Charlotte Salzmann stimmen wollen, wählen Sie 0137/ 9880821 – und die Endziffer 01. Der Anruf kostet aus dem Festnetz der Telekom 50 Cent. Abweichende Preise können für Mobilfunkteilnehmer gelten.

Citipost: Kupon ausschneiden, pro Kategorie jeweils ein Kreuzchen ma­chen, auf eine Postkarte kleben und un­frankiert in einen der 320 blauen Citipost-Briefkästen werfen. Adressiert an: Neue Presse Hannover, Stiftstraße 2, 30159 Hannover.

Deutsche Post: Kupon auf eine frankierte Postkarte aufkleben und an die NP senden (Adresse oben). Wichtig: Nur Originalkupons aus der NP werden gezählt.

Interview: Sascha Priesemann