Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Indians Indians raus aus den Play-offs
Sportbuzzer Hannover Indians Indians raus aus den Play-offs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 21.03.2012
AM BODEN: Der Indianer DJ Jelitto (links) wird vom Landshuter Kevin Kapstad niedergedrückt.Fotos: Petrow Quelle: Florian Petrow
Hannover

Nach 60 Minuten hieß es vor eigenem Publikum 1:4. Damit ist das Team von Trainer Christian Künast raus aus den Play-offs - und die Saison gelaufen.

Bleibt Künast Trainer? "Ich gebe da noch keine Stellungnahme zu ab", sagte er. Über seinen Weggang wird spekuliert. Nach NP-Informationen haben die Spieler Jan Hemmes, Tobias Stolikowski, Jamie Chamberlain und Daniel Hilpert ihre Verträge verlängert.

Die Indians erspielten sich gestern zu Beginn der Partie die besseren Chancen. So verpassten mit Ryan Olidis und Sven Gerbig gleich zwei Mann den Abstauber nach einem Hammer von Aris Brimanis (6.). Doch in der Abwehr machte sich der Künast-Trupp das Leben mit Unaufmerksamkeiten schwer.

Den dicksten Schnitzer nutzte Landshut zur Führung: Andrej Salzer fuhr vor dem eigenen Tor starr wie ein Marterpfahl rückwärts dem vor ihm liegenden Puck davon, Kannibale Thomas Brandl schob ein (11.). Spätestens jetzt verloren wohl auch die größten Optimisten unter den nur 2110 Zuschauern den Glauben an ein Eishockey-Wunder - es wurde ganz still am Pferdeturm.

Einmal mehr wurde deutlich: Die Bayern spielen über dem Niveau der zweiten Liga. Es gab wenigstens noch etwas zu lachen: Sven Gerbig schaffte es, den Puck in seine Hose zu bugsieren - verschollen. "Ausziehen, ausziehen!", riefen die Fans.

Die Hosen ließen die Indians nicht runter und hätten im zweiten Abschnitt das 1:1 markieren müssen: DJ Jelitto verpasste den leeren Landshut-Kasten aus Minimaldistanz. Und so schlenzte Bill Trew aufs Tor von Thomas Ower, von dessen Schulter prallte der Puck auf den Schläger von Kollege Brimanis und von dort über die Linie - 0:2 (24.). Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 gönnte sich Ryan McDonough (54.).

Wie deutlich das Play-off-Aus war, zeigt die Bilanz der vier Spiele gegen Landshut: 0 Siege bei 3:16 Toren. So richtig übel nahmen es die Zuschauer ihrer Mannschaft nicht, mit aufmunterndem Applaus gings in die eisfreie Zeit.

Im Play-off-Viertelfinale droht dem Eishockey-Zweitligisten Indians ein glatter Rauswurf. Auch die dritte Begegnung gestern beim favorisierten Vorrundensieger Landshut Cannibals ging verloren - diesmal 0:3.

Michael Lange 21.03.2012

Fast wäre kein Platz mehr für die Sünder gewesen: Auf der Strafbank des Eishockey-Zweitligisten Hannover Indians wurde es eng. Gleich fünf Spieler saßen bei der 1:5-Niederlage im zweiten Play-off-Spiel gegen die Landshut Cannibals bereits im ersten Drittel hinter der Glasscheibe, und viele sollten folgen.

19.03.2012

Erstes Spiel, erste Niederlage: Der Eishockey-Zweitligist Indians verlor am Mittwoch zum Auftakt der Play-offs mit 1:4 in Landshut.

17.03.2012