Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 in der Klosterpforte
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 in der Klosterpforte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 21.05.2015
Von Dirk Tietenberg
Anzeige
Marienfeld

Noch zweimal trainiert 96 vor dem Saisonfinale gegen Freiburg am Sonnabend. Manuel Schmiedebach kann heute „wieder zu 100 Prozent einsteigen“, sagte Trainer Michael Frontzeck im Hotel Klosterpforte in Marienfeld.

Schmiedebach wird den gesperrten Hiroki Sakai ersetzen. Ansonsten vertraut Frontzeck seinen Siegertypen vom Augsburg-Spiel (2:1). „Es gibt keinen Grund, da groß etwas zu machen“, sagte Frontzeck. „Die Mannschaft ist im Begriff, große Selbststärke zu entwickeln.“ Dazu gehört, dass Edgar Prib weiterhin links vorne anfängt und Jimmy Briand wieder stürmt.

Anzeige

(Reporter Dirk Tietenberg bei 96 in der Klosterpforte)

Der stärkste war zuletzt Lars Stindl. Der Kapitän steht vor seinem letzten 96-Spiel vor dem Wechsel nach Gladbach, sollte 96 nicht in die Relegation müssen. „Ich habe locker mit ihm gesprochen. Das ist kein großes Thema für ihn. Ich bin absolut zufrieden, wie er spielt“, erklärte Frontzeck

(Dieser Flugerpel landete nicht beim Mittagessen der Mannschaft auf dem Tisch - vielleicht bringt er ja Glück)

Am Donnerstag trainiert die Mannschaft am Nachmittag und am Freitagvormittag noch einmal geheim auf dem Platz des Hotels Klosterpforte. Freitagnachmittag fährt die Mannschaft nach Hannover zurück und zieht sofort ins Teamhotel ein.