Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Die Recken Recken planen den Kiel-Coup
Sportbuzzer Die Recken Recken planen den Kiel-Coup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 16.10.2017
So sehen Sieger aus: Ausgelassen feiern die Recken den Sieg gegen Berlin. Nächste Station: THW Kiel im Pokal.
So sehen Sieger aus: Ausgelassen feiern die Recken den Sieg gegen Berlin. Nächste Station: THW Kiel im Pokal. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

THW Kiel gegen Flensburg in der Champions League – die Spieler schauten aus Interesse, für den Trainer war es Pflichtprogramm. „Natürlich musste ich das Spiel gucken und das Video aufbereiten“, sagt Ortega und zuckt mit den Schultern: „Einer muss es ja tun.“

Bis kurz vor der Pressekonferenz am Montagmittag in der Tui-Arena tippelte er am Laptop herum, auch danach setzte er sich gleich wieder dran und schnitt die Video-Sequenzen zurecht. Mittwoch müssen die Recken im Pokal gegen Rekordmeister Kiel ran. Es ist die zweite Runde – die TSV Hannover-Burgdorf hatte mal wieder Pech mit der Auslosung. Zum Zeitpunkt der Ziehung hatten die Recken seit der Bundesliga-Zugehörigkeit nicht ein einziges Mal gegen den großen THW gewonnen. Das Geraune nach der Auslosung war groß. Doch seitdem haben sich die Vorzeichen geändert. Hannover startete mit fünf Siegen in die Saison. Darunter: ein 31:29-Erfolg Anfang September beim THW. Die Recken sind das Überraschungsteam der Saison. Die Kieler stolperten in die neue Spielzeit. Der Riese wankt, scheint sich aber zuletzt etwas gefangen zu haben – auch wenn es gegen Flensburg am Wochenende beim 20:20 bei den Champions zu keinem Sieg gereicht hat. In den vergangenen drei Spielen habe sich Kiel „deutlich gesteigert“, weiß Ortega. „Die Abwehr hat zugelegt, was auch daran liegt, dass das Torhütergespann super gehalten halt, hoffentlich ist es am Mittwoch nicht so.“

Auch Spielmacher Morten Olsen warnt davor, seinen dänischen Landsmann Niklas Landin bloß nicht zu Beginn „heiß zu werfen. Wir müssen gleich treffen.“

Den Kiel-Sieg im Kopf, den Erfolg gegen die Füchse im Rücken, der Gegner strauchelt – sind die Recken plötzlich Favorit gegen Kiel? Ortega wiegelt ab. „Kiel hat ein Superstar-Team, vielleicht sind sie gerade nicht in Top-Form, haben noch nicht ihr bestes Niveau erreicht. Aber auf dem Papier sind sie sicher Favorit.“ Allerdings „spielen wir zu Hause, da fühlen wir uns wohl, da haben wir eine Chance“.

Erst recht mit dem Selbstvertrauen des Sieges gegen die Füchse, wo es nahezu perfekt lief. „Das war von der ganzen Mannschaft dicht am Optimum“, betont Linksaußen Casper Mortensen. 4800 Tickets sind bislang verkauft. Der Pokal-Hit wird auch im Free-TV auf Sky Sport-News HD übertragen.

Liga-Neuling Ortega weiß um die Bedeutung des Pokals in Deutschland. „Natürlich träumen wir alle vom Final-Four, aber es wäre vermessen, davon jetzt schon zu reden. Erstmal wollen wir das Viertelfinale erreichen.“ Voraussetzung: ein Sieg gegen Kiel. „Sehr schwierig, aber nicht unmöglich“, sagt Ortega. Kiel kann kommen.

Von Simon Lange