Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
WM 2:1 - Italien übersteht die Dschungelprüfung
WM 2:1 - Italien übersteht die Dschungelprüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:18 15.06.2014
Italiens Mario Balotelli bejubelt den Sieg. Quelle: dpa
Anzeige

90. Minute+4: Was für ein Freistoßknaller von Pirlo. An die Latte. Kurz danach ist Schluss.

90. Minute: Italien legt die Schlinge um den eigenen Strafraum. Acht Mann stellen sich an die Strafraumgrenze. Da ist kein Durchkommen für die müde gespielten Engländer. Fünf Minuten Nachspielzeit.

Anzeige

87. Minute: In der K.-O.-Runde wird übrigens nicht mehr in Manaus gespielt. Hier in die Verlängerung zu gehen, wäre aber wohl auch Körperverletzung.

80. Minute: Jetzt geht auch bei anderen nicht mehr viel. Salvatore Sirigu schlägt einen Ball unbedrängt ins Aus. Die Krämpfe häufen sich. Die Gesichter sagen: Schmerz. Gut möglich, dass gleich jemand den entscheidenden Fehler macht.

77. Minute: Was war das bitte, Wayne Rooney? Tritt beim Eckstoß vor dem Ball in den Rasen, der Ball erreicht erst gar nicht den Luftraum des Spielfeldes, sondern landet weit hinterm Tor.
Der Italiener Immobile ist der Top-Neuzugang der Dortmunder im Sturm in diesem Sommer. Der vorher in Deutschland nicht ganz so bekannte Stürmer ist erst durch diesen Transfer bei vielen Fans so richtig auf dem Schirm gelandet. @IngNapi fragt: "Ist das jetzt wirklich das richtige Signal, einen auf den Platz zu schicken, der 'immobile' (unbeweglich) heißt?"

64. Minute: Die Briten machen das Spiel, kommen auch immer wieder zu guten Chancen. Sind aber längst nicht so effektiv wie die Italiener. Starkes Spiel.

57. Minute: @zweimeterdrei wird grundsätzlich: "Hohe Temperaturen = viele Tore. Ja mei, war Katar vielleicht doch nicht die schlechteste Wahl."

50. Minute: Das haben sie im Training einstudiert. Perfekte Flanke von Candreva, perfekter Kopfball von Balotelli - 2:1 für Italien.

46. Minute: Unser Medienredakteur @ImreGrimm guckt heute auch Fußball: "Wenn Conchita Wurst heterosexuell wäre, sähe sie aus wie Andrea Pirlo."

Giovanne Elber redet, und der Kollege - im Sport ebenso firm wie in der Welt der Topmodels - kommentiert: "Total anstrengend. Der klingt wie Jorge."

Das Wort zum Sonntag in der Halbzeitpause. "Ich bekomme beim Seitenwechsel ja immer einen Schreck. Huch, die spielen jetzt aufs falsche Tor. Ach, doch nicht." Nichts gegen die Botschaft, die danach kommt. Aber der Einstieg ist schon ein bisschen schräg.

Halbzeit. Schon das Sportbuzzer-Halbzeitquiz gespielt? Heute geht es um die deutsch-deutsche WM-Geschichte. Neun Fragen und 60 Sekunden. Hier kannst Du Dich testen. Neue Fragen gibt es täglich mit dem ersten Halbzeitpfiff.

45. Minute+2: Das war frech. Balotelli wiegt Keeper Hart in Sicherheit und lupft dann aus spitzem Winkel ganz cool über ihn. Phil Jagielka muss per Kopf auf der Torlinie klären. Wenige Sekunden später ein Pfostentreffer. Da waren die Engländer geistig schon in der Kabine.

37. Minute: Mach den Sturridge: Klasse-Flanke von Rooney, Sturridge läuft sich frei, trifft aus kurzer Distanz zum 1:1 - und führt sein Tor-Tänzchen auf.

35. Minute: Claudio Marchisio hat noch Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und setzt den Schuss perfekt in den engen Tunnel zwischen vier Verteidigern. Keeper Hart sieht das Leder erst spät und hat keine Chance. 1:0 für Italien.

20. Minute: Das Spiel wird nun doch deutlich langsamer und statischer. Die Italiener haben schon früh einen Gang zurückgeschaltet, aber jetzt dämmert es wohl auch den Engländern, dass heute der gewinnt, der am Ende noch Luft hat.

15. Minute: Wenn die TV-Regie unvermittelt Außenansichten des Stadions einblendet, gucke ich immer unwillkürlich kurz aus dem Fenster, ob ich nicht irrtümlich im Iran gelandet bin. Da werden ja gern unliebsame Szenen mit Archivmaterial überblendet.

10. Minute: Also dafür, dass alle angesichts des Klimas ein müdes Gestocher erwarten, ist das Spiel bisher ganz munter. Bei manchen wecken die Bilder ganz praktische Assoziationen: "Wenn ich den Pirlo sehe, fällt mir ein, dass ich meinen Rasierer noch aufladen muss", twittert @yuloxxian.

3. Minute: Den haben wir schon drin gesehen. Youngster Sterling (19) zieht aus gut 20 Metern ab, Buffon-Ersatz Sirigu macht sich lang. Die Kollegen schreien schon "Tor", aber es war dann doch nur das Außennetz.

23.59 Uhr: Dahoam is dahoam: Italien und England sind die Gegenentwürfe zu den Legionärstruppen der anderen WM-Teilnehmer. Im italienischen Kader stehen nur drei Spieler, die im Ausland spielen (und zwar alle beim selben Verein, nämlich Paris St. Germain). Im englischen Team hat es sogar nur einer über die Grenze geschafft: Der dritte Torwart Fraser Forster spielt in Schottland...

23.53 Uhr: Das sind die Aufstellungen:

England: 1 Hart/Manchester City (27 Jahre /42 Länderspiele)- 2 Johnson/FC Liverpool (29/53), 5 Cahill/FC Chelsea (28/25), 6 Jagielka/FC Everton (31/27), 3 Baines/FC Everton (29/25)- 4 Gerrard/FC Liverpool (34/112) - 14 Henderson/FC Liverpool (23/12), 11 Welbeck/Manchester United (23/25), 19 Sterling/FC Liverpool (19/5), 10 Rooney/Manchester United (28/93) - 9 Sturridge/FC Liverpool (24/13). - Trainer: Hodgson
12 Sirigu/Paris St. Germain (27/9) - 20 Paletta/FC Parma (28/3), 3 Chiellini/Juventus Turin (29/69), 15 Barzagli/Juventus Turin (33/48), 4 Darmian/FC Turin (24/2) - 16 De Rossi/AS Rom (30/95) - 6 Candreva/Lazio Rom (27/21), 21 Pirlo/Juventus Turin (35/110), 23 Verratti/Paris St. Germain (21/7), 8 Marchisio/Juventus Turin (28/45) - 9 Balotelli/AC Mailand (23/31). Trainer: Prandelli
Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)
Zuschauer: 39.000

23.48 Uhr: Vor dem Spielort Manaus haben alle schon vor der Auslosung gezittert. Aktuell sind es 31 Grad, 52 Prozent Luftfeuchtigkeit. Der Rasen ist in schlechtem Zustand, viele Löcher wurden noch schnell mit Sand aufgefüllt. Das sind heute keine Champions-League-Bedingungen.

23.45 Uhr: Bereit für die Dschungelprüfung, die "Großmutter aller Spiele" (Beckmann)? Dann herzlich willkommen zu unserem Liveartikel!