Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 216 Kinder schnuppern Zirkusluft
Region Wunstorf Nachrichten 216 Kinder schnuppern Zirkusluft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 29.11.2018
Manege frei für die Trapez-Artisten: Lehrerin Claudia Schröder übt gemeinsam mit Trainerin Sandy Barnekow einen Drahtseilakt ein. Meryem (7) und Gelan (6) üben eifrig. Quelle: Christiane Wortmann
Anzeige
Steinhude

Vorhang auf, Manege frei! 216 Jungen und Mädchen der Steinhuder Grundschule und die Schulfüchse der Kindertagesstätte Steinhude sind zurzeit im Zirkusfieber. Eine Woche lang studieren sie gemeinsam mit den Trainern des Mitmachzirkus Phantasia Kunststücke ein.

Geschickte Jongleure, lustige Clowns, gelenkige Akrobaten, todesmutige Fakire und anmutige Drahtseiltänzer: Das Programm der Nachwuchsartisten kann sich sehen lassen. Während ein Teil der Kinder bereits im Zirkuszelt probt, nutzen die anderen Gruppen Schulräume und die Turnhalle als Trainingsfläche. Die Kinder mussten vorab wählen, an welchem Workshop sie teilnehmen wollen. „Ihren Wunsch bekamen die Schüler meistens auch erfüllt. Die Zirkus-Trainer haben aber sehr darauf geachtet, dass die Kinder sich mit ihrer Wahl nicht gleich überfordern“, erzählt Schulleiterin Anette Wiborg. Wichtig seien ihr ein gutes Miteinander, betont sie. „Die Jungen und Mädchen genießen es, einmal etwas anderes als Unterricht zu machen. Die Kinder sind auch in den trainingsfreien Zeiten ganz entspannt“, freut sie sich.

Anzeige

Lehrer, Eltern und Kinder wurden von den Phantasia-Mitarbeitern gut auf die Zirkuswoche eingestimmt. Informationen zum Arbeitsablauf und der Organisation der Vorführungen sowie Material zur Vorbereitung des Projektes standen rechtzeitig zur Verfügung. „Wir machen das schon viele Jahre und bieten außer im Dezember und Januar unsere Workshops ganzjährig an. In Wunstorf waren wir auch schon mehrere Male“, erinnert sich Zirkus-Mitarbeiterin Sandy Barnekow. Die Erfahrung der Zirkusleute ist spürbar. Die Kinder sind ganz bei der Sache und machen begeistert mit. Auch die siebenjährige Meryem lässt sich auf die Arbeit mit der Artistin ein. „Ich mache so etwas zum ersten Mal und bin ein bisschen aufgeregt. Gut, dass wir am Montag erst einmal bei den Akrobaten zuschauen konnten“, sagt die Schülerin.

Finanzielle Unterstützung gibt es für die Zirkuswoche vom Förderverein der Schule. „Kinder und Eltern bezahlen für die Vorstellung eigentlich sieben Euro, zwei Euro übernimmt davon der Förderverein“, sagt Anette Wiborg. Tatkräftige Hilfe gab es vorab auch von den Eltern. 50 Mütter und Väter waren dafür am Sonntagvormittag im Einsatz. „Es waren besonders viele Männer dabei und wir waren schon nach zwei Stunden fertig“, lobte die Schulleiterin.

Wer eine der vier Zirkusvorstellungen besuchen möchte, sei herzlich eingeladen, betonen die Organisatoren. Die Auftritte der Kinder beginnen am Donnerstag und Freitag, 29. und 30. November, jeweils um 17 Uhr. Am Sonnabend, 1. Dezember, gibt es zwei Vorstellungen, eine um 10 Uhr und eine um 14 Uhr. Karten sind an der Zirkuskasse erhältlich. Informationen zum Zirkusprojekt von Grundschule und Kita gibt es auf www.gs-steinhude.de.

Von Christiane Wortmann