Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Küsters Hof: Starke Party mit den Wunstorfrockern
Region Wunstorf Nachrichten Küsters Hof: Starke Party mit den Wunstorfrockern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 27.08.2019
Die Torfrocker um Klaus Büchner (Mitte) sorgen auf Küsters Hof für prächtige Partystimmung. Quelle: Albert Tugendheim
Anzeige
Wunstorf

Der Geschäftsführer des Wunstorfer Kunstverein, Ingolf Heinemann, hat vor gar nicht langer Zeit aus Wunstorf „Kunstorf“ gemacht. Klaus Büchner, Gründervater und mit 71 immer noch Frontmann bei Torfrock hat Sonnabendabend eine Variante hinzugefügt: „WunsTORFrock“. „Meine Erfindung“, meinte er lächelnd. Aber die Wortspielereien zeigen, wie vielfältig diese Stadt sein kann. Indes ging es auf Küsters Hof nicht um Wunstorf sondern um Torfrock. Und die Truppe legte an dem beschaulichen Sommerabend gleich mächtig los.

Viele Fans sind immer dabei

Publikum hatte sich reichlich eingefunden im Hof der Kneipe in der Hindenburgstraße. An den Wikingerhörnern waren auch Caro König, Rosi Pohle und Maik Baumgarte leicht als echte Torfrockfans zu erkennen. Wikinger, Haitabu und das fiktive Torfmoorholm sind schließlich Fixpunkte des musikalischen Repertoires der Torfrocker. „Wir sind absolute Fans und immer dabei“, sagte der Idenser Baumgarte. Mit dabei auch immer Caros Mann Christian König. Also sind die Fans auch immer bei der Bagalutenwiehnacht von Torfrock im hannoverschen Capitol dabei.

Anzeige

Weihnachtliches gab es in Küsters Hof nicht, wäre auch ziemlich unpassend gewesen. „Ist euch auch so warm“, fragte während des Auftrittes Sänger Klaus Büchner. Dennoch behielt er sein Jackett an und die Melone auf dem Kopf, denn: „Wenn man schwitzt, sieht das ja viel mehr nach Arbeit aus.“

Besucher erweisen sich als textsicher

Viel Arbeit, die Fans auf Touren zu bringen, hatten Büchner, Volker Schmidt, Sven Berger und Stefan Lehmann erwartungsgemäß nicht. Torfrock-Mitbegründer Raymond Voss sei leider immer noch nicht auftrittsfähig, sagte Büchner. Bei den Klassikern wie „Volle Granate Renate“, „Presslufthammer B-B-B-Bernhard“ oder „Der Boxer“ zeigten sich nahezu alle Fans absolut textsicher. Das ging auch bei den Zugaben so, und bescherte einen wunderbaren Sommerrockabend in Wunstorfrock.

Lesen Sie auch:

– Sommerliches Wetter für traumhaftes Feuerwerk: 30.000 Zuschauer in Steinhude

Von Albert Tugendheim