Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Unfall: Überholmanöver am Tierheim endet mit großem Schaden
Region Wunstorf Nachrichten Unfall: Überholmanöver am Tierheim endet mit großem Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 14.01.2020
Von dem Ford ist nach dem Unfall nicht mehr viel übrig. Quelle: Albert Tugendheim
Klein Heidorn

Bei einem missglückten Überholmanöver am Stiefelholz ist am Dienstag gegen 13.30 Uhr eine 33-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 20.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei waren beide Autos auf dem Frachtweg hintereinander aus Richtung Klein Heidorn gekommen. Als der 75-jährige Fahrer im Mazda nach links zum Tierheim abbiegen wollte, setzte die Fahrerin eines Ford Kuga zum Überholen an.

Auch der Mazda hat Beschädigungen an der Front davongetragen. Quelle: Albert Tugendheim

Nach dem Zusammenstoß schleuderte der Ford zunächst gegen einen Baum auf der rechten Seite und kam dann auf der linken Seite der Straße zum Stehen. Bis gegen 15.30 Uhr blieb der Frachtweg für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten gesperrt.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Wunstorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Sven Sokoll

Der Arbeitskreis Senioren plant für Februar eine Show im Stadttheater Wunstorf und hat der Tafel nun zehn Karten gespendet, damit auch Senioren mit weniger Geld sich die Gala ansehen können.

14.01.2020

Die Kommunalaufsicht der Region Hannover hat der Stadt Wunstorf bescheinigt, dass das Aus für die Straßenausbaubeiträge den Haushalt nicht in eine Schieflage bringen wird.

14.01.2020

Das Tierheim Wunstorf möchte den fast sieben Jahre alten Rüden Gismo vermitteln. Erwachsenen gegenüber ist er aufgeschlossen und sucht auch den Kontakt. Seine vorherige Besitzerin hat ihn aus persönlichen Gründen abgegeben.

14.01.2020