Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten K+S in Bokeloh erhält Fördergeld vom Bund
Region Wunstorf Nachrichten K+S in Bokeloh erhält Fördergeld vom Bund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.05.2019
In Sigmundshall ist die Algenzucht bereits erprobt worden.
In Sigmundshall ist die Algenzucht bereits erprobt worden. Quelle: K+S AG
Anzeige
Bokeloh

Das Unternehmen Kali und Salz (K+S) erhält für sein Innovationsprogramm New Food Systems, das bedeutet neue Lebensmittelsysteme, eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung von bis zu 20 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren. Der derzeit im Aufbau befindliche Innovationspark am ehemaligen Kaliwerk Sigmundshall soll bei dem Innovationsprogramm eine wichtige Rolle spielen, teilt das Unternehmen mit. Dort betreibt K+S seit August 2018 eine Versuchsanlage zur Aufzucht von Makroalgen.

Das Programm hat das Ziel, einen Beitrag zur zukünftigen, nachhaltigen Ernährung und Gesundheit der Menschen zu leisten. Im Mittelpunkt stehen dabei wissenschaftliche und technische Lösungen für neue Lebensmittel und Produktionsverfahren. Diese sollen qualitativ hochwertig und umweltverträglich sein sowie eine hohe Akzeptanz bei Verbrauchern aufweisen.

Das Unternehmen will sich nach eigenen Angaben darauf konzentrieren, Organismen wie Pflanzen und Algen in geschlossenen und damit kontrollierbaren Systemen zu kultivieren. Es sollen unter anderem neue pflanzliche Produkte unabhängig von Wetterbedingungen mit mehreren Ernten im Jahr und fast ohne Pestizide erzeugt werden.

Von Anke Lütjens