Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Anlieger der Hans-Holbein-Straße schließen sich zusammen
Region Wunstorf Nachrichten Anlieger der Hans-Holbein-Straße schließen sich zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 24.05.2019
Die Anlieger der Hans-Holbein-Straße haben sich gegen Straßenausbaubeiträge zusammengeschlossen. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

Erneut formieren sich Grundstückseigentümer gegen die Straßenausbaubeiträge. 56 Anlieger der Hans-Holbein-Straße haben dazu bei einer Versammlung am Dienstag im Vereinsheim des 1. FC Wunstorf eine Interessengemeinschaft (IG) gegründet. „Ziel der IG ist, für die Hans-Holbein-Straße eine kurzfristige Sanierung bis zur neuen gesetzlichen Regelung zu verhindern“, sagten die Sprecher Dietmar Dutsch und Matthias Hartwig nach einer Pressemitteilung.

Gemeinsam mit den anderen Initiativen will die IG sich auch dafür einsetzen, dass die Ausbaubeiträge abgeschafft werden. Die Gruppe hält es für sinnvoll, stattdessen die Grundsteuer zu ändern und so alle gerechter an den Kosten zu beteiligen, die die Straßen benutzen. „Andere Kommunen machen vor, wie es besser geht“, schreibt die IG. Die hohen Beiträge bisheriger Form könnten durchaus existenzbedrohend sein.

Von Sven Sokoll