Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Auto überschlägt sich bei Liethe
Region Wunstorf Nachrichten Auto überschlägt sich bei Liethe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 24.07.2018
Der Mercedes liegt auf dem Dach: Der Autofahrer ist befreit und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden.
Der Mercedes liegt auf dem Dach: Der Autofahrer ist befreit und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Wunstorf/Liethe

Bei einem Verkehrsunfall auf der K 333 zwischen Liethe und Bordenau wurde am Dienstagnachmittag gegen 14.50 Uhr ein Autofahrer verletzt. In einer Kurve verlor der Senior aus Haste vermutlich die Kontrolle über seinen Wagen und überschlug sich. Laut Aussage des Wunstorfer Einsatz- und Streifendienstes (ESD) touchierte der Fahrer mit den Reifen die rechte Fahrbahnkante, kam dabei ins Schlingern und prallte anschließend gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Wagen aufs Dach.

Als die Feuerwehr am Unfallort eintraf, war der Fahrer bereits aus dem Auto befreit worden. Er kam anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr streute die Unfallstelle wegen auslaufender Betriebsstoffe ab und stellte den Brandschutz sicher. Die Straße war wegen des Unfalls zwei Stunden voll gesperrt. Autofahrer in Richtung Neustadt wurden über den Frachtweg umgleitet. Im Einsatz war außerdem ein Rettungswagen der Johanniter.

Unmittelbar nach dem Unfall wurde die Feuerwehr Wunstorf erneut alarmiert. Grund war eine ausgelöste Brandmeldeanlage in der Senioren-Residenz an der Hindenburgstraße. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm.

Von Christiane Wortmann