Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 27-Jähriger am Bahnhof Wunstorf niedergestochen – Opfer in Lebensgefahr
Region Wunstorf Nachrichten 27-Jähriger am Bahnhof Wunstorf niedergestochen – Opfer in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 21.03.2020
Die Polizei sucht Zeugen für eine versuchte Tötung, bei der ein 27-jähriger Wunstorfer lebensgefährlich verletzt wurde. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Wunstorf

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer versuchten Tötung in Wunstorf. Ein 27-jähriger Mann hat bei einer Messerstecherei an der Südseite des Bahnhofs lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht Zeugen.

Täter kann unerkannt flüchten

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es am Freitagabend gegen 22 Uhr an der Adolph-Brosang-Straße aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Täter und dem Mann aus Wunstorf. Dabei wurde der 27-Jährige mit einem Messer verletzt. Ein Notarzt stellte lebensgefährliche Verletzungen am Oberkörper fest. Sanitäter brachten den Mann zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Sein Gesundheitszustand ist nach Angaben der Polizei mittlerweile stabil.

Anzeige

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter mit mehreren Streifenwagen verlief ohne Erfolg. Die Kripo Hannover hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon (0511) 1095555 entgegen.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Wunstorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Anke Lütjens