Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt bietet nach und nach mehr Dienste online an
Region Wunstorf Nachrichten

Stadt Wunstorf bietet nach und nach mehr Dienste online an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 15.09.2021
Auf der Homepage der Stadt Wunstorf werden mehr Dienste online möglich. Neu lässt sich zum Beispiel schon ein Gewerbe anmelden.
Auf der Homepage der Stadt Wunstorf werden mehr Dienste online möglich. Neu lässt sich zum Beispiel schon ein Gewerbe anmelden. Quelle: Stadt Wunstorf/Screenshot
Anzeige
Wunstorf

Die Stadt startet eine Offensive mit dem Ziel, ihren Bürgerinnen und Bürgern mehr Dienste online anzubieten. Sie folgt damit den Vorgaben des Onlinezugangsgesetzes von 2017, das Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, bis Ende 2022 die Standard-Verwaltungsleistungen auch über Internetportale zugänglich zu machen. Wunstorf beginnt jetzt mit sieben neuen Dienstleistungen, will das aber in den nächsten Monaten weiter fortsetzen.

Schon jetzt sind sieben neue Onlinedienste realisiert worden. So lässt sich über www.wunstorf.de ein Gewerbe an-, um- oder abmelden und Berechtigte können eine Auskunft aus dem Gewerberegister beantragen. Außerdem können Hunde an- oder abgemeldet werden und die Veranstalter einer Versammlung können sie online anmelden.

„Weitere Onlinedienste werden nach und nach ergänzt“, kündigte die Stadt in einer Pressemitteilung an. Im nächsten Schritte sollen Beschäftigte, Handwerker, Bewohner und Menschen mit Schwerbehinderung Parkausweise für Wunstorf auch bald im Internet beantragen können.

Option Servicekonto Niedersachsen kommt

Wenn Gebühren zu entrichten sind, bietet die Stadt an, die Bezahlverfahren Giropay, paydirekt, SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte (bis zu einem Betrag von 50 Euro) an. Demnächst sollen die Nutzerinnen und Nutzer der Onlinedienste auch die Möglichkeit bekommen, dass sie ihre persönliche Daten nicht jedes Mal alle neu eingeben müssen, wenn sie sich an die Stadt oder andere Behörden wenden. Dazu will die Stadt beim Servicekonto Niedersachsen mitmachen. Registrierte können dann auch in Erfahrung bringen, wie weit ihr Antrag bearbeitet ist, und mit der Sachbearbeitung Kontakt aufnehmen.

Von Sven Sokoll