Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Förderverein spendiert 32 Fußbälle
Region Wunstorf Nachrichten Förderverein spendiert 32 Fußbälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.11.2017
Der Förderverein der Otto-Hahn-Schule unterstützt den Bewegungsdrang der Schüler mit einer Ballspende.  Quelle: Christiane Lange-Schönhoff
Wunstorf

 Unter dem Motto „Bewegte Pause“ sorgen Lehrer und pädagogische Mitarbeiter der Otto-Hahn-Schule schon seit Längerem dafür, dass sich die Jungen und Mädchen zwischen den Schulstunden ausreichend bewegen. Vor allem Ballspiele stehen bei den Schülern der fünften bis siebten Jahrgänge in der Beliebtheitsskala ganz oben. Für ausreichend Material sorgte nun der Förderverein der Schule: 32 Fußbälle, die dazugehörigen Pumpen und Netze im Wert von 450 Euro überreichte dessen Vorsitzende Karen Quatowitz am Montagvormittag an die Schulleitung. 

Förderverein setzt sich für viele Projekte ein

Ob einen Zuschuss für das Schulfest, Unterstützung bei der Finanzierung von Klassenfahrten, Anschaffung von technischen Bausätzen oder den Ausbau des Freizeitbereiches: Wenn Lehrer und Mitarbeiter der Schule  Geld für besondere Projekte und Vorhaben brauchen, ist der Förderverein stets zur Stelle. „Wir freuen uns, wenn das Geld gut eingesetzt wird und die angeschafften Sachen dann auch gut genutzt werden“, betonte Quatowitz.

 Gelagert wird das Pausenspielzeug im Freizeitbereich der Schule. „Nach der Pause müssen die Schüler die Sachen wieder abgeben. Die Ausgabe erfolgt bei uns durch Lehrer oder pädagogische Mitarbeiter“, sagte Schulleiterin Helga Radtke

Von Christiane Lange-Schönhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alt und Jung haben gemeinsam die Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Hölty-Gymnasium gestaltet. Erst gab es eine Ansprache in der Pausenhalle, im Anschluss führte ein Schweigemarsch zum Ehrenmal in Wunstorf. Dort wurde ein Kranz niedergelegt.

19.11.2017

Rund 40 Helfer packten beim Herbstputz im Luther Naturerlebnisbad kräftig mit an. Reißenden Absatz fand auch der Luther Kalender. Außerdem gab es Spenden vom Freundeskreis Fliegerhorst und Malerwerkstatt Hinze.

18.11.2017

Eine gelungene Feierstunde im St. Thomas-Haus: Bernd Birth hat den Großenheidorner Ortspreis. Die Jugendkantorei und ein Howard-Carpendale-Double gratulierten musikalisch.

18.11.2017