Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dorfjugend feiert Silvester
Region Wunstorf Nachrichten Dorfjugend feiert Silvester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.12.2018
Die Dorfjugend Butteramt organisiert das erste Mal eine große Silvesterparty. Los geht es um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle. Mit dabei sind unter anderem Hagen Lachmann (von links), Tim-Ole Eberhardt, Chris Herde, Neele Graver, Bendix Otto, Anna Wolf, Anton Grießmann, Nico Wittenberg, Simon Seipel und Nils Bauch. Quelle: Christiane Wortmann
Anzeige
Idensen

Die Dorfjugend Butteramt hat für den Silvesterabend ihre erste große Party geplant. Damit wollen die engagierten Jugendlichen – sie kommen aus Idensen, Bokeloh und Mesmerode – zeigen, dass sie nicht nur mitfeiern, sondern auch eigene Feste gestalten können. Gefeiert wird ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Idensen, wo die Party den Abschluss des Dorfjubiläums bildet. Der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke sowie Musik ist gesorgt. „Der DJ kommt aus den eigenen Reihen. Unser Deko-Ausschuss übernimmt das Schmücken des Saales“, erzählt Mitorganisator Nico Wittenberg.

Die Dorfjugend Butteramt organisiert das erste Mal eine große Silvesterparty organisiert. Los geht es um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Idensen. Quelle: Christiane Wortmann

 „Wir haben bereits viele Zusagen bekommen. Weil wir aber nicht nur junge Menschen zusammenbringen wollen, sind wir durchs Dorf gegangen und haben Flyer verteilt. Die Resonanz darauf war sehr gut“, erzählt Wittenberg. Viel Lob für die Party-Idee gab es auch von Idensens Ortsbürgermeister Rolf Herrmann: „Das ist eine tolle Aktion“, betont er.  Wie aktiv die erst im Mai ins Leben gerufene Dorfjugend bereits ist, zeigt sich an mehreren Veranstaltungen. Die Jugendlichen liefen unter anderem beim diesjährigen Schützenfest in Bokeloh ganz vorne mit. Besonderes Engagement zeigten sie auch bei den Vorbereitungen und der Durchführung des Idenser Dorfjubiläums. Pläne für das nächste Jahr hat die Dorfjugend auch schon. „Wir wollen uns als Verein eintragen lassen. Eigene Räumlichkeiten stehen ebenfalls in Aussicht. Gespräche dazu laufen bereits. Noch treffen wir uns nämlich bei mir zu Hause“, sagt Wittenberg.

Anzeige

Wichtig ist den Jugendlichen auch, dass der Zusammenhalt der Dorfjugend-Mitglieder wächst. Ein Boßelturnier im Januar soll die Gemeinschaft fördern. Aus den anfänglich 24 Mitgliedern zur Gründungsveranstaltung sind mittlerweile 48 geworden. Nicht alle seien aktiv, aber zum Feiern kämen eigentlich fast alle zurück in ihr Dorf. Einige reisten sogar von weit an, sagt Mitstreiter Tim Eberhardt. Rege zeigt sich die Dorfjugend Butteramt auch in den sozialen Netzwerken. Eine eigene Facebook-Seite gibt es bereits. Ein Instagramm-Account ist in Planung.

Von Christiane Wortmann