Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Johanniter-Hilfskonvoi erreicht sein Ziel
Region Wunstorf Nachrichten Johanniter-Hilfskonvoi erreicht sein Ziel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 31.12.2018
Beladene Fahrzeuge aus Wunstorf treffen in der Ukraine ein. Quelle: Jan Klaassen
Anzeige
Wunstorf

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Wunstorfer Johanniter an der deutschlandweit organisierten Weihnachtstrucker-Aktion. Mit mehrere Fahrzeugen und vielen dringend benötigen Hilfspaketen starteten die Johanniter am zweiten Weihnachtsfeiertag in Richtung Ukraine. Die gesammelten Spenden sollen den Menschen vor Ort die Grundversorgung in den harten Wintermonaten erleichtern. Gleichzeitig will die Hilfsorganisation damit ein Zeichen der Solidarität setzen (wir berichteten).

„Nach 1500 Kilometern, zwei geplatzten Reifen noch vor der ukrainischen Grenze und vier verbogenen Felgen haben unsere Trucks am Donnerstagabend gegen 22 Uhr ihr Ziel, den Ort Zhytomyr, erreicht“, teilte Timo Brüning, Leiter des Ehrenamtes, mit. Schwierig sei es für die Laster an der Grenze zur Ukraine gewesen. Allein dort hätten die Helfer sieben Stunden beim Zoll verbracht und viel Zeit verloren, berichtet er.

Anzeige

Am Zielort angekommen, haben die fünf Wunstorfer die Nacht erst einmal in einem Hotel verbracht. Am Freitagvormittag startete die Verteilung der Pakete an die Hilfebedürftigen. „Das Wunstorfer Team ist gut drauf und freut sich auf seine Aufgabe. Wenn alles nach Plan läuft, erwarten wir unsere fünf Helfer am Montagnachmittag zurück. Dann können sie Silvester mit ihren Familien feiern. Wir sind hier alle wirklich stolz auf unsere Jungs“, betonte Brüning. Im Regionalverband Niedersachsen-Mitte hatten die Johanniter insgesamt 2500 Pakete für Bedürftige gesammelt.

Von Christiane Wortmann