Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kammerorchester bietet Musikerlebnis
Region Wunstorf Nachrichten Kammerorchester bietet Musikerlebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 24.09.2018
Das Detmolder Kammerorchester wird ein Konzert im Wunstorfer Stadttheater geben. Quelle: Jan Braun
Wunstorf

Ein lebendiges Mitmachkonzert für die Familie gestaltet das Detmolder Kammerorchester im Stadttheater. Rund 30 Musiker spielen am Sonntag, 4. November, ab 15 Uhr das eigens für die Veranstaltungsreihe des kommunalen Netzbetreibers Westfalen Weser Energie konzipierte Programm „Was für ein (Musik-) Theater!“. Mit echten Klassikern wie Mozart, Puccini oder Verdi und modernen Klängen aus der Rocky Horror Picture Show wollen sie für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Kinder die sich trauen, dürfen auf der Bühne mitsingen oder tanzen.

Einzelne Musikstücke werden mit einem roten Faden zu einer Geschichte zusammenfügt. Dirigent und Moderator Guido Mürmann werde das Publikum durch die Liebesgeschichte begleiten, die sich zuspitze, bis in die Unterwelt führe und mit einem Happy End ausklinge, verrät Max Gundermann, Projektleiter für die Familienkonzerte. Zum Schluss dürfen Kinder Fragen zu den Instrumenten stellen oder ihnen auch vorsichtig Töne entlocken. Aufgrund ihrer Größe sei die Harfe besonders beliebt, weiß Gundermann. Die Besetzung des Projektchores wechsele bei den Konzerten. Im Stadttheater werde mit Jasper Sommer (Violine) ein ehemaliger Wunstorfer in seine Heimatstadt zurückkehren. Dort stand er bereits mit dem Orchester der Wunstorfer Musikschule auf der Bühne.

Präsentation des Familienkonzerts "Was für ein (Musik-)Theater!" mit Projektleiter Max Gundermann vom Detmolder Kammerorchester (von links), Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, Stephan Nahrath, Geschäftsführer Westfalen Weser Energie und Martina Scheibe vom Fachdienst Kultur. Quelle: Rita Nandy

„Sie sind in einer Stadt, in der Musik groß geschrieben wird“, betont Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt bei der Begrüßung des Projektleiters sowie Stephan Narath und Edgar Schroeren von Westfalen Weser Energie. Die Stadt Wunstorf ist einer von 53 Gesellschaftern des Netzbetreibers. Auf einer Beiratssitzung war Eberhardt auf das Projekt aufmerksam geworden. Dieses sei im vergangenen Jahr mit rund 10 Konzerten gestartet, sagt Geschäftsführer Nahrath. Auch 2019 solle die Reihe fortgesetzt werden.

Das Kammerorchester gibt Konzerte in Detmold und Gastspiele in der Region. Aber es hat sich auch die Musikvermittlung auf die Fahnen geschrieben. „Wir gehen in Schulen oder Schulklassen kommen zu uns“, berichtet Gundermann.

Der Vorverkauf für das 80-minütige Konzert startet am Montag, 24. September. Kinder unter 13 Jahren zahlen keinen Eintritt. Aus organisatorischen Gründen benötigen sie jedoch eine Platzkarte. Für Jugendliche und Erwachsene beträgt der Eintrittspreis 7 Euro. Karten sind in der Musikschule Wunstorf, Hindenburgstraße 25a, sowie im Stadtarchiv und bei den Bäderbetrieben, beides Südstraße 1, erhältlich.

Von Rita Nandy

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AfD-Fraktion im Rat hat zu den Haushaltsberatungen beantragt, die Straßenausbaubeiträge nicht mehr zu erheben. Statt dessen soll die Grundsteuer angehoben werden.

24.09.2018
Nachrichten Wunstorf/Neustadt/Garbsen/Seelze - Moorbrand: Ablösung kommt Dienstag

Die 139 Feuerwehrleute aus Wunstorf, Neustadt und Garbsen haben sich beim Moorbrand vor allem um die Wasserversorgung zu kümmern. Das THW Wunstorf wird vorerst weiter im Einsatz bleiben.

26.09.2018

Seit zwei Jahren besteht an der IGS eine Partnerschaft mit einer Schule im südbrasilianischen Maravilha. Seit vergangener Woche sind von dort 16 Jugendliche und vier Betreuer in Wunstorfer Familien zu Gast.

26.09.2018