Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
8°/ 5° Regenschauer
Region Wunstorf Nachrichten

Wunstorf will möglichst ab 2024 seinen Klärschlamm in einer Verbrennungsanlage in Hildesheim entsorgen können. Die Stadt hat sich dazu in der vergangenen Woche dem Unternehmen KNRN angeschlossen.

05.12.2019

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Der Kammerchor Schloß Ricklingen präsentiert passend zur Weihnachtszeit am Sonnabend, 7. Dezember, ein Festliches Konzert in der Corvinuskirche Wunstorf.

05.12.2019

Sie sind jetzt ganz offiziell „Heldinnen des Alltags“: Der Förderverein des Hölty-Gymnasiums Wunstorf hat Danuta Teschner und Petra Vollmer für ihre Untersützung in der Bibliothek und der Cafeteria geehrt.

05.12.2019

Marcel Sieberer hat einen Ruf an eine Hochschule angenommen. Iris Tatjana Graef-Calliess wird als Ärztliche Direktorin seine Nachfolge in der Wunstorfer KRH-Psychiatrie antreten.

05.12.2019

Die Regionsverwaltung vermutet, dass es sich bei dem illegal in Wunstorf in der Nähe von Mittellandkanal und Südaue entsorgten Material um Bentonit handelt. Die Laboruntersuchung läuft noch.

05.12.2019

Die Abo-Angebote der Neuen Presse reichen vom Probe-Abo bis zu Sonderaktionen, und mit AboPlus können Abonnenten sogar Geld sparen. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren, was Ihre Welt und die Region bewegt.

Die Tafel Wunstorf darf sich über zahlreiche Spenden freuen. Die HAZ-/NP-Wunschbaumaktion ist beendet. 350 Bücher überreichte die Buchhandlung Weber. Kitakinder gaben 90 Weihnachtspäckchen ab.

05.12.2019

Der Kalender für Großenheidorn ist bereit zum Verkauf. Er zeigt Motive des Ortsteils aus Wunstorf und gibt eine Übersicht über anstehende Termine für 2020. Der Erlös kommt wieder einer Einrichtung zugute.

05.12.2019

Die Entlastung bei der Regionsumlage stärkt den städtischen Haushalt. Nun will die Verwaltung einen Doppelhaushalt beschließen lassen, sonst droht im Jahr 2022 ein verspäteter Haushalt.

04.12.2019

Eine Entscheidung über das Naturschutzgebiet Totes Moor im Osten des Steinhuder Meeres naht: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg will in der ersten Hälfte des Jahres verhandeln. Dann wird klar sein, ob den drei Klagen gegen das Naturschutzgebiet stattgegeben wird.

04.12.2019