Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Märker feiern Sommerfest am Corvinus-Zentrum
Region Wennigsen Nachrichten Märker feiern Sommerfest am Corvinus-Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 22.07.2018
Beim Sommerfest am Corvinus-Zentrum im letzten Jahr konnten sich die Kinder am Stand der Verkehrswacht mit Bewegungsgeräten so richtig austoben. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Wennigser Mark

Die Märker feiern am Sonnabend, 18. August, ihr traditionelles Sommerfest. Am Corvinus-Zentrum steht ab 11 Uhr ein Programm sowohl für Kinder als auch für Erwachsene bereit, mit Spiel, Spaß und Verköstigung.

Für das Fest hat der Ortsrat als Schirmherr alle Vereine und Gruppen aus Wennigser Mark mit ins Boot geholt: Dabei sind unter anderem die Verkehrswacht Calenberger Land, die Kita Märker Strolche und die Freiwillige Feuerwehr der Wennigser Mark.

Anzeige

Auch in diesem Jahr gibt es ein vielseitiges Programm: Speziell für die kleinen Märker baut die Verkehrswacht einen Geschicklichkeitsparcour für Pedalos auf. Zudem gibt es einen Kinderflohmarkt und eine Hüpfburg. Ab 15 Uhr wartet auf die kleinen Besucher das Kinderschminken.

Zur Stärkung der Besucher wird heißes vom Grill serviert, ab 14 Uhr ist im Corvinus-Zentrum eine Kaffeestube eingerichtet. Dort gibt es selbst gemachte Kuchen und Torten. Zum Abend hin klingt das Fest langsam bis gegen 21 Uhr aus.

Das Sommerfest zieht schon seit vielen Jahren die Märker an, früher unter dem Namen Dorffest. Seit zwei Jahren findet es nun am neuen Dorfmittelpunkt, dem Corvinus-Zentrum statt. Die Interessengemeinschaft Dorffest organisiert das Fest unter Beteiligung vieler Mitglieder der verschiedenen Vereine, geleitet von Klaus Horstmann. Zuvor wurde in der Mark hinter dem früheren Dorfgemeinschaftshaus gefeiert – damals noch mit einem langen Abend und zwei Tage lang.

Mögliche finanzielle Überschüsse des Festes werden für Anschaffungen genutzt, die der Mark oder deren Bewohner zu Gute kommen. Beispielsweise wäre die Kofinanzierung der Sportmöglichkeit der Spielkreiskinder für ein weiteres Jahr möglich.

Von Elena Everding