Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trio spielt im Klostersaal
Region Wennigsen Nachrichten Trio spielt im Klostersaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 15.01.2020
Bettina Aust (v. l.), Robert Aust und Tobias Feldmann spielen zusammen im Klostersaal Quelle: Fotos: Christine Schneider (3)
Wennigsen

Eine musikalische Reise in die 1920er- und 1930-Jahre – dazu lädt der Kulturkreis Kloster Wennigsen am Freitag, 17. Januar, um 19.30 Uhr zum ersten Konzert des Jahres in den Klostersaal ein. Violinist Tobias Feldmann, Klarinettistin Bettina Aust und Pianist Robert Aust spielen das Programm „Interbellum“.

Die drei Musiker sind bereits als Solisten erfolgreich – als Trio wollen sie nun noch einmal mehr überzeugen. Der 28-jährige Tobias Feldmann zählt zu den hochkarätigsten Musikerpersönlichkeiten seiner Generation. Er ist Preisträger des Königin Elisabeth Wettbewerbs 2015 und Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbs 2012. Mit nur 26 Jahren wurde er auf eine Professur an die Hochschule für Musik Würzburg berufen. Er spielt auf einer Violine von Nicolo Gagliano aus dem Jahre 1769.

Musiker treten weltweit auf

Die 1988 geborene Bettina Aust gilt als eine der vielversprechendsten jungen Klarinettistinnen. Sie gewann den Deutschen Musikwettbewerb 2015 sowie den internationalen Musikwettbewerb Markneukirchen 2014. Als eine gefragte Solistin und Kammermusikerin spielt sie weltweit Konzerte. Sie ist Soloklarinettistin der Augsburger Philharmoniker und Dozentin am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

Robert Aust startete seine pianistische Karriere mit einer Auszeichnung beim Deutschen Musikwettbewerb 2012. Er konzertiert seither in den verschiedensten Kammermusikbesetzungen weltweit und hat sich als ein gefragter Klavierpartner in der Musikszene etabliert. 2015 und 2016 lehrte er an der Hochschule für Musik Lübeck.

Stimmungsvolle Klangfarben

Ihr Programm versteht sich als Auswahl von Kompositionen, die in der Zeit zwischen den Weltkriegen für ihre Instrumente entstanden sind, darunter Strawinskys berühmtes Werk „Die Geschichte vom Soldaten“. Diese vom Komponisten geschaffene „Kleine Suite“ für Violine, Klarinette und Klavier erzählt in stimmungsvollen Klangfarben die Geschichte eines Soldaten, der seine geliebte Geige gegen ein Zauberbuch mit dem Teufel tauscht. Außerdem spielt das Trio die „Sonate für Klarinette und Klavier“ von Camille Saint-Saëns, die „Sonate für Violine und Klavier Nr. 2“ von Maurice Ravel und „Kontraste“ von Béla Bartók.

Karten gibt es online unter www.kulturkreis-kloster-wennigsen.de oder bei den Vorverkaufsstellen im Reisebüro Cruising in Wennigsen, Telefon (0 51 03) 70 05 60, in der Buchhandlung Lesezeichen in Gehrden, Telefon (0 51 08) 12 98, und beim Buchfink in Ronnenberg, Telefon (0 51 09) 51 68 50, oder an der Abendkasse. Jugendliche bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt, die begleitenden Eltern 15 Euro.

Von Lisa Neugebauer

Lange wurde sie ersehnt, endlich kann sie gebaut werden: Für die Skateranlage in Wennigsen sind alle Genehmigungen zusammen, im Mai ist Baubeginn. Um Kosten zu sparen wollen Jugendliche beim Errichten der Anlage helfen.

13:38 Uhr

Der 46-jährige Christof Starke aus Hannover hat vor zwei Monaten die Leitung der Freien Waldorfschule Sorsum mit 360 Schülern und 50 Lehrkräften übernommen. Die Schule ist gefragt. Das Auswahlverfahren für die erste Klasse läuft gerade – und wieder gibt mehr Nachfragen als Plätze vorhanden sind.

07:09 Uhr

Bienensterben, Glyphosat, Massentierhaltung – Landwirte stehen derzeit stark in der Kritik. Vor dem Edeka-Markt in Wennigsen haben drei Bauern ihre Sichtweise auf die Themen dargestellt. Damit sich die Bürger ein eigenes Bild machen können, greifen sie auch zu ungewöhnlichen Mitteln.

10:45 Uhr