Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr muss Keller leer pumpen
Region Wennigsen Nachrichten Feuerwehr muss Keller leer pumpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 26.05.2019
Im Keller waren auch elektrische Geräte von den Fluten bedroht.
Im Keller waren auch elektrische Geräte von den Fluten bedroht. Quelle: privat
Anzeige
Wennigser Mark

Zu einer technischen Hilfeleistung wurde die Ortsfeuerwehr Wennigser Mark am Sonnabend um 16 Uhr gerufen. Der Ortsbürgermeister Holger Dorl hatte zufällig entdeckt, dass sich im Keller des alten Dorfgemeinschaftshauses Wasser gesammelt hatte. Gemeinsam mit Ortsbrandmeister Thorsten Schmedes erkundete er die Lage. Schließlich alarmierten sie die freiwillige Feuerwehr zum Auspumpen des Kellers.

Hilfeleistung mit Tauchpumpe und Gummischiebern

Die Einsatzkräfte installierten eine Tauchpumpe im Keller, welche über ein Stromaggregat betrieben wurde. Mit vier Gummischiebern wurde das 20 Zentimeter hoch stehende Wasser auf rund 100 Quadratmetern zusammengeschoben und über die Tauchpumpe und einer C-Schlauchleitung nach draußen befördert. Zwölf Feuerwehrleute waren damit rund drei Stunden beschäftigt.

Bereits am Freitag hatte Starkregen dazu geführt, dass die eigene Fahrzeughalle im Feuerwehrgerätehauses an der Egestorfer Straße unter Wasser stand. Drei anwesende Feuerwehrleute beförderten das Nass innerhalb von 30 Minuten wieder nach draußen.

Von Uwe Kranz