Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 150 Jahre: Deisterchor singt Jubiläumskonzert
Region Wennigsen Nachrichten 150 Jahre: Deisterchor singt Jubiläumskonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 27.05.2019
Kurt Grote (vorne) singt ein Solo.
Kurt Grote (vorne) singt ein Solo. Quelle: Finn Bachmann
Anzeige
Wennigsen

Ein nicht enden wollender Applaus begleitete die Sänger schon auf dem Weg zu ihren Plätzen: Das Konzert, das der Deisterchor anlässlich seines 150-jährigen Bestehens am Sonntag im Klostersaal gegeben hat, war ausverkauft. Die Leitung des Abends übernahm Dirigent Jacek Dutka.

Deisterchor ist der älteste Verein in Wennigsen

Der Chor sang klassische Stücke. Musikalische Unterstützung erhielten die Herren des ältesten Wennigser Vereins von Chorsängern aus Pattensen. Zu hören war auch die Sopranistin Alla Doelle, die sonst als Teil des Hannoverschen Staatsopernchores auftritt. Am Klavier begleitete Monika Swiechowicz. Als Redner empfingen die Musiker nicht nur Bürgermeister Christoph Meineke, der den Verein für seine Beständigkeit lobte. Durch den Abend führte NDR-Moderator Arne-Torben Voigts.

„Bereits seit einem Dreivierteljahr laufen die Proben“, berichtete Chorsänger Herbert Neumann. Seitdem habe man sich mindestens einmal die Woche getroffen, um das Programm für das Jubiläumskonzert einzuüben. Für Neumann ist der Chor mehr als ein einfaches Hobby. Musik mache gesund, davon ist der 79-Jährige überzeugt.

„150 Jahre Wennigser Historie“

„150 Jahre Deisterchor – das sind 150 Jahre Wennigser Historie“, stellte Bürgermeister Meineke in seiner Rede lobend fest. Zum Jubiläum überbrachte er dem Vorsitzenden Friedrich Noltemeyer die Glückwünsche der Gemeindeverwaltung. „Der Chor war und ist ein Botschafter für Wennigsen“, sagte er.

Im Publikum verfolgte Hildegard Wenke die Veranstaltung. Sie besucht die Konzerte des Deisterchors, wann immer es geht. „So lange die singen, bin ich schon dabei“, sagte die 82-Jährige scherzhaft. Aus dem Repertoire der Sänger ein Lieblingslied auszumachen, fällt ihr aber schwer. „Eigentlich sind alle Lieder schön.“

Von Finn Bachmann