Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Johanniter üben an Schweineherzen
Region Wennigsen Nachrichten Johanniter üben an Schweineherzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 23.07.2018
Unter anderem bekommen es die Johanniter-Helfer mit einem Schweineherz zu tun. Quelle: privat
Anzeige
Ronnenberg

Vorsichtig schiebt Melissa Kuburic ihr Seziermesser unter die Fettschicht des Schweine herzens, das vor ihr liegt. Und Kuburic, die Ausbildungseinheiten für ehrenamtliche Johanniter im Ortsverband Deister koordiniert, hat Besonderes damit vor. „Das Herz eines Schweins ähnelt dem des Menschen in Größe und Anatomie“, sagt sie den zehn Helfern im Ausbildungssaal der Ronnenberger Dienststelle. Sie haben ebenfalls Tierherzen vor sich und sollen das empfindliche System der Herzkranzgefäße freilegen. Anatomische Kenntnisse sind für Ersthelfer und Menschen im Rettungswesen von Vorteil.

„Ihr müsst zunächst die Strukturen identifizieren“, betont André Gerdes. Er ist ehrenamtlicher Verbandsarzt der Ronnenberger Johanniter und arbeitet als Anästhesist an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Mit Strukturen meint er das, was unter der Fettschicht liegt, durch die sich Kuburic und die anderen Helfer gerade arbeiten. Gerdes zeigt an „seinem“ Herzen, was er meint. Mit der Kanüle einer Spritze füllt er Wasser in die Aorta. Verteilt sich die Flüssigkeit nicht in den feineren Äderchen, ist das Gefäß verstopft. Dann fehlt es dem Betroffenen an ausreichend Sauerstoff. Dann heißt es, schnell den Rettungsdienst alarmieren und Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten.

Anzeige

Kuburic, ehemalige Freiwilligendienstleistende bei den Ronnenberger Johannitern und derzeit in Ausbildung im Rettungsdienst, will das Wissen ihrer Mitstreiter mit möglichst viel Praxis erweitern. Hinzu kommen Einsätze im Sanitätsdienst im gesamten Calenberger Land, aber auch überregional. Am vergangenen Wochenende sind beispielsweise 16 Freiwillige des OV Deister beim Deichbrand-Festival in Nordholz bei Cuxhaven dabei gewesen.

Interessierte Einsteiger sind dem OV Deister jederzeit willkommen. Zum Beispiel bei den regelmäßigen Treffen der Ehrenamtlichen in der Johanniter-Dienststelle am Hagacker 5b, das nächste Mal am Mittwoch, 8. August, um 19 Uhr statt. Informationen sind auch per an E-Mail deister@johanniter.de erhältlich.

Von Uwe Kranz