Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr: 32 Männer und Frauen beginnen Ausbildung
Region Wennigsen Nachrichten Feuerwehr: 32 Männer und Frauen beginnen Ausbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 13.02.2019
32 Männer und Frauen aus Wennigsen und Gehrden lassen sich ab sofort zu Feuerwehrleuten ausbilden.
32 Männer und Frauen aus Wennigsen und Gehrden lassen sich ab sofort zu Feuerwehrleuten ausbilden. Quelle: Heidi Rabenhorst (Archiv)
Anzeige
Sorsum

Die Feuerwehren in Wennigsen und Gehrden dürfen sich auf engagierten Nachwuchs freuen: 32 Männer und Frauen haben sich am Dienstagabend auf dem Gelände der Waldorfschule Sorsum zum Beginn des sogenannten Truppmann-Lehrgangs getroffen. Sie lassen sich in einem theoretischen und einem praktischen Teil zu Feuerwehrfrauen und -männern ausbilden.

50 Prozent der Auszubildenden sind Frauen

Wennigsens Gemeindebrandmeister Uwe Bullerdiek freute sich, dass die Zahl der Teilnehmer in den vergangenen Jahren konstant hoch geblieben ist. Außerdem hob er die gute Mischung aus jungen Leuten aus den Jugendfeuerwehren und motivierten Quereinsteigern hervor: „Das macht die Ausbildung für die Teilnehmer und für die Ausbilder so interessant“, sagte Bullerdiek. Besonders erfreulich sei in diesem Jahr auch die hohe Frauenquote bei den Ehrenamtlichen. Mit 16 Auszubildenden stellen sie exakt die Hälfte der angehenden Feuerwehrleute.

Theorie pauken gehört dazu

Für die Ausbildung sind die Gemeinde Wennigsen, die Stadt Gehrden und natürlich deren Feuerwehren zuständig, sagte Wennigsens Gemeindeausbildungsleiter Joachim Bull. Er arbeitet eng mit Achim Flohr zusammen, der Stadtausbildungsleiter in Gehrden ist. Die empfangen ihre Schützlinge zunächst zweimal pro Woche in der Waldorfschule Sorsum zum theoretischen Teil der Ausbildung. Der praktische Teil, die sogenannte Hofausbildung, ist am Feuerwehrhaus in Gehrden geplant.

Bereits Mitte März werden die Truppmann-Teilnehmer dann ihre praktische Prüfung ablegen. Dabei werden ihnen sachkundige Prüfungsteams auf die Finger schauen, sagt Ausbildungsleiter Bull. „Die Auszubildenden müssen etwa bei einem Löschangriff zeigen, was sie gelernt haben.“

Von Gerko Naumann