Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Unverbesserlichen kegeln seit 50 Jahren
Region Wennigsen Nachrichten Die Unverbesserlichen kegeln seit 50 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 14.09.2018
Gruppenbild mit Wimpel: Die Unverbesserlichen treffen sich jeden zweiten Sonntag zum Kegeln. Quelle: Georg Weber
Argestorf

Wie der Kegelklub „Die Unverbesserlichen“ zu seinem Namen gekommen ist, ist eine schöne Anekdote. 50 Jahre ist es her, dass sich die aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehr Argestorf entschlossen, neben dem Dienst in der Feuerwehr auch etwas Sportliches zu unternehmen. 15 Männer entschieden sich für das Kegeln in der Degerser Möllerburg. Die Lüttje Lage wurde ihr Standardgetränk und Zielwasser. Und weil manchmal auch ein bisschen mehr getrunken wurde von diesem Mischgetränk aus dunklem Schankbier und Korn, habe der damalige Gastwirt gesagt: „Ihr seid einfach unverbesserlich“, erzählt Kegelvater Wilhelm Schwarze.

Ein Prost auf die Unverbesserlichen: Möllerburg-Chefin Margret Dreier und Kegelvater Wilhelm Schwarze stoßen mit Lüttje Lage an. Quelle: Georg Weber

Auch bei der Jubiläumsfeier servierte Möllerburg-Chefin Margret Dreier unter dem Applaus der Kegler eine Runde Lüttje Lagen doppelt. „Sonst sind wir heute aber eher bei einem Kännchen Kaffee und Mineralwasser angekommen“, sagt Schwarze.

Die Unverbesserlichen haben noch immer viel Spaß beim Kegeln und lassen das Treffen so gut wie nie ausfallen. Auch am autofreien Sonntag im November 1973 hätten sie sich nicht abhalten lassen und seien einfach mit dem Fahrrad von Argestorf nach Degersen gefahren, erzählen die Männer. In 50 Jahren gab es mit Wilhelm Schwarze, Dieter Höpfner und Wilhelm Schwarze jun. nur drei Kegelväter. 1994 unternahm der Kegelklub seine erste Fahrt in den Spreewald. Im nächsten Jahr ist eine Ausflugstour zum Feuerwehrmuseum nach Fulda geplant.

Dem Kegelklub gehören heute zehn Männer im Alter von 38 bis 69 Jahren an, die sich jeden zweiten Sonntag auf der Kegelbahn in der Möllerburg treffen. „Wir suchen natürlich weitere kegelbegeisterte Mitglieder. Einzige Aufnahmebedingung ist die Mitgliedschaft in der Argestorfer Feuerwehr“, sagt Wilhelm Schwarze. Und man muss Frühaufsteher sein, weil die Unverbesserlichen bereits ab 9 Uhr die Kugeln werfen.

Von Georg Weber

Vier Tage land sind insgesamt 142 Konfirmanden aus Wennigsen und Gehrden in das Klosterleben im thüringischen Volkenroda eingetaucht. Im Mittelpunkt der Freizeit stand das Thema Abendmahl.

14.09.2018

Erfolgreiche Premiere: Bei den ersten Waldjugendspielen der Klosterforsten sind rund 100 Grundschüler aus Wennigsen spielerisch an ihre Umwelt und Naturthemen heran geführt worden.

16.09.2018

Ein Autofahrer hat zwischen Degersen und Redderse auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und landete im Graben. Verletzt wurde niemand.

13.09.2018