Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschüler blicken hinter Kulissen des NDR
Region Wennigsen Nachrichten Grundschüler blicken hinter Kulissen des NDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 28.04.2018
Die Viertklässler der Grundschule Bredenbeck durften das Studio von "hallo Niedersachsen" besuchen.
Die Viertklässler der Grundschule Bredenbeck durften das Studio von "hallo Niedersachsen" besuchen. Quelle: privat
Anzeige
Bredenbeck/Hannover

 Einmal das Studio von „Hallo Niedersachsen“ von Innen sehen – das hatten sich die Kinder der vierten Klassen der Grundschule Bredenbeck gewünscht. Nun wurde ihr Wunsch erfüllt: Anfang der Woche haben beide Klassen mit ihren Deutschlehrerinnen Sonja Bruhn und Tatjana Seidensticker das NDR-Funkhaus besucht. „Der rote Sessel, auf dem sonst die Prominenten sitzen, ist echt gemütlich“, sagt Jan und strahlt vor Freude. Alle Kinder durften einmal dort sitzen oder stehen, wo sonst Moderatoren wie Arne Voigts arbeiten und täglich um 19.30 Uhr im Fernsehen zu sehen sind. 

Mit einer persönlichen Videobotschaft hat der bekannte „Hallo Niedersachsen“ – Moderator die Kinder aus seiner Heimat Bredenbeck begrüßt und ihnen viel Spaß gewünscht. Den hatten die Grundschüler in jedem Fall. „Wir durften im Hörfunkstudio sogar ein Lied einspielen, das uns der Tontechniker später per Mail geschickt hat“, sagt Katharina stolz. In den beiden Sendesälen konnten sich die Kinder allerdings nur kurz aufhalten, da dort die Musiker des Orchesters für eine Abendveranstaltung probten. Dafür nahm sich ein Tontechniker Zeit, die vielen Fragen der Kinder am Mischpult geduldig zu beantworten. Mark staunt: „Das sieht ja aus wie in einem Cockpit.“ 

Mit kleinen Videoclips haben sich die Mädchen und Jungen bei Arne Voigts bedankt und hoffen, dass er und sein Team auch mal wieder ihre Schule besuchen.  Einmal hatte der NDR schon im Klassenraum der Klasse 4a gedreht. Das war zum Ferienstart im Sommer 2017. Daran können sich die Kinder noch gut erinnern. Nun konnten sie sehen, wie viele Arbeitsschritte hinter einem kurzen Beitrag stehen, wie viele Stunden die Redakteure für eine Sendezeit von 2 Minuten benötigen. „Das hätte ich nie gedacht“, sagt Jan, der am Abend nun genauer hingucken will, wen Arne Voigts in den roten Sesseln des Studios interviewt.

Von Lisa Malecha