Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Region ordnet Stallpflicht für Geflügel an
Region Region ordnet Stallpflicht für Geflügel an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 28.11.2014
Geflügelzüchter in vier Bereichen der Region müssen ihre Tiere von Mitte nächster Woche an im Stall lassen. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Die Stallpflicht gilt von Mitte nächster Woche an, doch die Region Hannover ruft die betroffenen Tierhalter auf, das Geflügel – gemeint sind Hühner, Puten, Perlhühner, Rebhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse – schon jetzt freiwillig ein Ställe zu sperren. Die Ställe müssen nach oben hin dicht abgedeckt sein. Wildvögel dürfen auch von der Seite nicht eindringen können.

Betroffen sind 39 Betriebe in Neustadt-Mardorf, Wunstorf-Steinhude sowie in Wunstorf-Großenheidorn. In den anderen Risikogebieten, für die die Stallpflicht gilt, sind laut Region derzeit keine Geflügelhaltungen registriert.

Anzeige

„Die Gefahr, dass Wildvögel den H5N8-Erreger auch in die Region Hannover tragen können, nehmen wir ernst“, sagt Dr. Petra Spieler, Leiterin des Fachdienstes Verbraucherschutz und Veterinärwesen der Region Hannover. „Um im Krisenfall ohne Zeitverzug handeln zu können, müssen wir alle Geflügelhalterinnen und Geflügelhalter kennen. Wer sich bislang noch nicht bei uns gemeldet hat, muss das jetzt dringend nachholen.“ Die Meldung kann unter Telefon (0511) 616-22824 erfolgen.

sbü

Region Schließung von Grundschulen - Kein Grund für eine Schule?
Saskia Döhner 24.11.2014
Heiko Randermann 21.11.2014