Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Senioren Engel suchen dringend Helfer
Region Wedemark Nachrichten Senioren Engel suchen dringend Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 13.02.2019
Die ehrenamtlichen Helfer des Vereins Senioren-Engel-Wedemark werden im Dorfgemeinschaftshaus ausgebildet. Quelle: privat
Wedemark

Die Senioren Engel betreuen seit mehr als zehn Jahren alte, kranke und an Demenz erkrankte Menschen in der Wedemark, die sich eine Hilfe wünschen oder sogar dringend benötigen. Weil der Bedarf wächst, benötigt der gemeinnützige Verein dringend weitere ehrenamtliche Mitarbeiter. Deshalb hat der Verein jetzt eine Kampagne unter dem Motto „Sie haben uns gerade noch gefehlt“ gestartet. Der Verein sucht Menschen, die sich der Aufgabe widmen, und die bereit sind, einige Stunden ihrer Freizeit herzugeben, um anderen Menschen Hilfe zu schenken.

Bislang „sind unsere Betreuer unser wichtigstes und höchstes Gut, ohne die der Vorstand hilflos und inaktiv dastehen würde“, sagt die Vereinschefin Anna Beckmann aus Abbensen. Mittlerweile sind die Senioren Engel eine wichtige Einrichtung in der Wedemark. Im vergangenen Jahre haben 38 ehrenamtliche Betreuer 50 Menschen gepflegt und umsorgt. Das soll auch in diesem Jahr so bleiben, „um den vielen Betreuungsaufgaben gerecht zu werden“, so die Vereinsvorsitzende.

Die Aufgaben der Ehrenamtlichen umfasst die Hilfe im Haushalt, gemeinsame Spaziergänge, Einkauf, Arzt-, Frisör- und andere gewünschte Besuche. Zudem gehören zu der Betreuung auch gemeinsame Gespräche bei Kaffee oder Tee sowie das geduldige Zuhören. „Hierdurch verschönern Sie den Menschen den Alltag“, wirbt Beckmann für neue Helfer.

Ehrenamtliche wählen Zeiten selbst

Die Betreuungszeiten wählen die Ehrenamtlichen selbst. „Die zu leistenden Stunden muss jeder für sich festlegen“, sagt Beckmann und begründet: Weil die meisten Helfer selbst noch Familie, Kinder oder Enkelkinder haben oder berufstätig sind.

Voraussetzung für die Übernahme einer Betreuung sind Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft, die Fähigkeit Vertrauen aufzubauen und absolute Verschwiegenheit. Die Betreuer übernehmen keine medizinischen Aufgaben. Diese sind den Pflegediensten vorbehalten.

Betreuer erhalten Ehrenamtspauschale

Für diese ehrenamtliche Tätigkeit gibt es 200 Euro im Monat. Diese Ehrenamtspauschale kann steuerfrei zum vollen Gehalt, Rente oder auch Hartz IV verdient werden.

Wer sich für das ehrenamtliche Engagement interessiert, kann die Vereinschefin Anna Beckmann unter Telefon (05072) 1832 oder per E-Mail an a-beckmann@htp-tel.de kontaktieren. Interessierte können sich auch bei der Freiwilligenagentur Wedemark unter Telefon (05130) 9744511 oder per E-Mail an Freiwilligenagentur@wedemark.de melden.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

In der Nacht zu Dienstag haben Diebe Bargeld aus einem Geschäft in Schlage-Ickhorst geklaut. Einbrechen mussten sie dafür nicht: Sie sind durch die unverschlossene Tür in die Räume gelangt.

13.02.2019

Gute Nerven brauchen Autofahrer derzeit, wenn sie von Gailhof nach Wennebostel fahren – und umgekehrt. Die Direktverbindung ist gesperrt. Eine Umleitung führt über Mellendorf. Doch nicht alle nutzen diese.

16.02.2019

Auf der A7 wird ab April wieder gebaut. Die Gemeinde Wedemark wendet sich schon jetzt an die zuständige Landesbehörde und fordert mehrere Maßnahmen, um die Menschen bestmöglich vor dem Umleitungsverkehr zu schützen.

15.02.2019