Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Leuchter und Melrose geben gemeinsames Konzert im Mooriz
Region Wedemark Nachrichten Leuchter und Melrose geben gemeinsames Konzert im Mooriz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 30.07.2019
Zwei Meister ihrer Instrumente: Manfred Leuchter (links) und Ian Melrose treten im Mooriz auf.
Zwei Meister ihrer Instrumente: Manfred Leuchter (links) und Ian Melrose treten im Mooriz auf. Quelle: privat
Anzeige
Resse

Sie sind dem Resser Publikum wohlvertraut. Doch noch nie zuvor sind sie in der Wedemark zusammen aufgetreten. Manfred Leuchter und Ian Melrose geben am Freitag, 9. August, ein Konzert im Mooriz. Das Publikum hört an diesem Abend das Programm „Von Bach bis Bagdad“.

Bereits vor einem Jahr gastierte Melrose mit der Schwedin Kerstin Blodig in Resse. Ein Jahr zuvor stand Leuchter zusammen mit dem Iren Kieran Halpin und dem Percussionisten Yogi Jockusch dort auf der Bühne.

Leuchter beherrscht sein Akkordeon. Ian Melrose ergänzt, lockt, fordert ihn heraus mit Gitarre oder Flöte. Weitgereist und stilerprobt finden sie ihre eigenen Interpretationen der Musikstücke.

Zuhörer erleben musikalische Weltreise

Leuchter ist in Deutschland geboren. Seine ganze Liebe gilt dem Akkordeon. Mit dem Instrument hat er fast die ganze Welt bereist und das Beste daraus auf sein Instrument übertragen. Melrose stammt aus Schottland und lebt seit 1981 in Berlin. Er spielt, komponiert und initiiert immer neue Gruppen zum Zusammenspiel.

Beide live zusammen zu hören, sei ein einzigartiges Erlebnis, versprechen die Organisatoren des Konzerts. „Die Zuhörer werden mitgenommen auf eine musikalische Weltreise“, heißt es in der Ankündigung.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Mooriz, Altes Dorf 1. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 17 Euro, an der Abendkasse – sofern noch Karten erhältlich sind – 19 Euro. Tickets gibt es im Mooriz dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 17 Uhr sowie bei der Buchhandlung von Hirschheydt, Am Langen Felde 5, Mellendorf.

Von Gabriele Gerner