Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vorfahrt missachtet: Zwei Leichtverletzte bei zwei Unfällen
Region Wedemark Nachrichten Vorfahrt missachtet: Zwei Leichtverletzte bei zwei Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 30.06.2019
Symbolbild Quelle: Archiv
Bissendorf/Mellendorf

Bei zwei Unfällen in Bissendorf und Mellendorf am Sonnabendvormittag sind zwei Frauen leicht verletzt worden. In beiden Fällen ermittelt die Polizei gegen die Verursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr. Die Fahrer hatten jeweils die Vorfahrt missachtet.

Nach Auskunft eines Sprechers des Wedemärker Kommissariats wurden die Beamten um 10.03 Uhr in die Straße Im Mörsewinkel gerufen. Ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr rückwärts aus seiner Grundstücksausfahrt und übersah dabei den vorfahrtberechtigten Kia Sportage eines 44-Jährigen. Bei dem Unfall wurde die 35-jährige Beifahrerin des Kia leicht verletzt. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf circa 7000 Euro.

Fahrer übersieht in Mellendorf entgegenkommendes Auto

In Mellendorf wollte um 11.40 Uhr ein 18-jähriger Fahrer eines VW Passat von der Brelinger Straße nach links auf die Kaltenweider Straße abbiegen. Dabei übersah er nach Angaben eines Polizeisprechers einen entgegenkommenden Skoda Fabia, der Vorfahrt hatte. Die 47-jährige Autofahrerin wurde leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand an beiden Autos ein Gesamtschaden von circa 6500 Euro.

Alle Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Wedemark finden Sie im Polizeiticker.

Von Julia Gödde-Polley

Wem gehört der Tresor? Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise rund um einen in Meitze gefundenen Möbeltresor. Spaziergänger haben den aufgebrochenen Gegenstand entdeckt. Die Wedemärker Polizei kann ihn bisher keiner Straftat zuordnen.

30.06.2019

Ein leistungsstarker Jahrgang: Am Gymnasium Mellendorf haben 106 Schüler ihr Abitur in diesem Jahr mit Bravour bestanden. Vier Zeugnisse zeigen die Traumnote 1,0.

03.07.2019

Einige Anwohner der Straße In den Kolkwiesen in Langenhagen müssen sich ab Montag, 1. Juli, auf Einschränkungen einstellen. Sie erreichen für voraussichtlich zweieinhalb Wochen ihre Grundstücke nur zu Fuß.

03.07.2019