Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei warnt vor falschen Handwerkern
Region Wedemark Nachrichten Polizei warnt vor falschen Handwerkern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 23.08.2018
Falsche Handwerker haben in Hellendorf 15.000 Euro ergaunert. Quelle: Symbolbild
Hellendorf

Die Polizei warnt vor falschen Handwerkers, die sich am Dienstag in Hellendorf als Maler ausgegeben haben. Mit ihrem Trick ergaunerten sie von einem Senior in Hellendorf 15.000 Euro. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise.

Nach Auskunft eines Sprechers der Polizei Hannover klingelten die beiden Männer am frühen Abend an dem Haus Am Bostelberge und boten dem Bewohner Malerarbeiten an. Daraufhin bat der Bewohner die Unbekannten in sein Wohnzimmer, um über das Angebot zu sprechen. Allerdings verlor der Senior dabei den Komplizen zwischenzeitlich aus den Augen. Als er dann nach etwa zehn Minuten nach dem Rechten schaute, entdeckte er den angeblichen Maler in seinem Schlafzimmer.

Wie der Polizeisprecher weiter berichtete, baten die Unbekannten später noch um 20 Euro als Anzahlung für ihre versprochenen Tätigkeiten. Dieser Bitte kam der Hellendorfer dann auch nach. Anschließend verschwand das Duo – und kam auch nicht wie besprochen wieder, um die ausgehandelten Malerarbeiten zu erledigen. Daraufhin wurde der Hausbewohner misstrauisch. Aber zu spät: aus seinem Eigenheim waren etwa 15.000 Euro Bargeld verschwunden. Er alarmierte kurz vor Mitternacht die Polizei in Mellendorf.

Die Polizei beschreibt den einen Betrüger als etwa 20 bis 30 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Mann mit dunklen Hautteint. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jeans und ein kariertes Hemd, kurze Haare und einen Dreitagebart.

Hinweise – auch zu auffälligen Personen oder Fahrzeugen am Dienstagabend Am Bostelberge –erbittet der Kriminaldauerdienst unter Telefon (0511) 1095555.

Von Sven Warnecke

Bei einem Autounfall ist am Dienstag in Mellendorf eine Frau verletzt worden. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

23.08.2018

Auch in der Innenentwicklung kleiner Dörfer tut sich in der Wedemark Großes. In Abbensen bebaut ein privater Investor ein 15.500 Quadratmeter großes Areal.

23.08.2018

Sommerlicher Dauersonnenschein verbunden mit hohen Temperaturen und geringen Niederschlägen haben Duden-Rodenbostels Schützen zum Basteln eines Wüsten-Strohtieres inspiriert.

23.08.2018