Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Randalierer zerstechen Reifen von Baustellenfahrzeugen
Region Wedemark Nachrichten

Polizei Wedemark sucht Randalierer die Autoreifen zerstechen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 30.07.2020
Die beiden Tatorte in Bissendorf liegen nicht weit voneinander entfernt. Quelle: Rainer Dröse (Symbolbild)
Anzeige
Bissendorf

Randalierer haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen in Bissendorf ihr Unwesen getrieben. An gleich zwei Stellen im Ort zerstachen die Unbekannten Reifen von Baustellenfahrzeugen.

Die Täter begaben sich auf ein frei zugängliches Gelände an der Scherenbosteler Straße, dort befindet sich aktuell eine Baustelle. Dort durchstachen sie zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 7.40 Uhr, sämtliche Zwillingsreifen eines Baggers sowie vier Reifen eines daneben stehenden Radladers.

Anzeige

Zweiter Tatort auf Parkplatz am Bahnhof

Im ähnlichen Zeitraum machten sich Randalierer auch an einem Radlader zu schaffen, der auf einem öffentlichen Parkplatz am Bissendorfer Bahnhof abgestellt war. Auch bei dem Fahrzeug sind alle vier Reifen kaputt. Die Polizei schränkt den Tatzeitraum auf Dienstag, 16 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, ein.

Welche Gegenstände die Unbekannten verwendet haben, ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sei ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten „sehr wahrscheinlich“, berichtet Kai-Uwe Bebensee, Leiter des Wedemärker Kriminal- und Ermittlungsdienstes.

In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen erreichen das Kommissariat in Mellendorf unter Telefon (05130) 9770.

Alle Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Wedemark finden Sie im Polizeiticker.

Von Julia Gödde-Polley