Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Autofahrer fährt Fußgängerin an und flüchtet
Region Wedemark Nachrichten Autofahrer fährt Fußgängerin an und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 23.09.2018
Die Polizei sucht einen Autofahrer, der in Elze eine Fußgängerin verletzt und weitergefahren ist. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Elze/Bissendorf

Die Polizei sucht einen unbekannten Autofahrer, der eine 61 Jahre alte Fußgängerin angefahren und dabei verletzt hat. Nach Auskunft von Philip Wehr, stellvertretender Leiter des Wedemärker Kriminal- und Ermittlungsdienstes, ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 11.30 Uhr an der Straße Lange Loh in Elze-Bennemühlen. Dort war die Frau mit ihren Hunden auf der linken Fahrbahnseite in Richtung Landesstraße 190 unterwegs. Sie bemerkte dann einen grauen Kombi mit hannoverschem Kennzeichen, der aus Richtung Elze auf sie zufuhr. Als sie ihre Hunde hochnehmen wollte, fuhr der etwa 30-35 jährige Fahrer, dem dies wohl nicht schnell genug ging, an ihr vorbei und berührte sie am Knie, berichtete Wehr weiter. Anschließend entfernte er sich, ohne anzuhalten. Die Fußgängerin klagte über Schmerzen am Knie und musste sich ärztlich behandeln lassen.

Einbrecher hebeln Terrassentür auf

Die Wedemärker Ermittler suchen zudem Unbekannte, die am Donnerstag zwischen 10.30 und 11.20 Uhr in ein Haus am Carl-Mangelsdorf-Weg eingedrungen sind. Die Täter hatte die Terrassentür aufgehebelt und die Räume durchwühlt. Über die Art des Diebesgutes konnte Wehr am Freitag noch keine Angaben machen.

Anzeige

Nach Parkplatzrempler fährt Unbekannter weg

Außerdem beschäftigt die Polizei ein sogenannter Parkplatzrempler. Wie ein Kommissariatssprecher am Sonntag bereichtet, ereignete sich die Tat am Freitag zwischen 17.30 und 18.45 Uhr an der Straße Am Mühlenberg in Bissendorf. Offenbar hatte der Unbekannte beim Ausparken einen an der Sporthalle abgestellten Renault Twingo touchiert. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort.

Hinweise erbittet die Polizei in Mellendorf, Telefon (05130) 9770.

Von Sven Warnecke

Anzeige