Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Doppelkopf und Vorträge: Das plant der Drei-Dörfer-Treff im neuen Jahr
Region Wedemark Nachrichten Doppelkopf und Vorträge: Das plant der Drei-Dörfer-Treff im neuen Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:27 02.01.2020
Auch Kartenspielen steht wieder auf dem Programm in Scherenbostel. Die Veranstaltungen sind immer donnerstags. Quelle: Archiv
Scherenbostel

Der Drei-Dörfer-Treff hat für den Start in das neue Jahr ein abwechslungsreiches Programm erstellt. Die Organisatoren haben bis zum Frühjahr mehrere Angebote parat. Die Veranstaltungen beginnen in der Regel jeweils donnerstags um 19.30 Uhr.

Los geht das neue Programm am Donnerstag, 9. Januar, mit einem Lichtbildvortrag über die Anden. Jürgen Peters berichtet in Scherenbostel, Am Husalsberg 7, von einer Reise durch Chile, Bolivien und Peru. Die Teilnehmer sehen unter anderem Bilder von Flamingos und Lamas eingerahmt vom Panorama der Berge. Zudem hat Peters brodelnde Geysire, Vulkankegel und den Salzsee Salar de Uyuni mit der Kamera festgehalten. Auch die Inka-Kultstätte Machu Picchu hat der Fotograf auf seiner Reise besucht.

Doppelkopfspieler mit sehr guten Grundkenntnissen treffen sich am Donnerstag, 16. Januar, zum nächsten Doppelkopfabend im Gasthaus Bludau in Wennebostel. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Abende, an denen sich Interessierte im Doppelkopf messen, sind für die Donnerstage, 13. Februar und 12. März, geplant.

Pompeji und der Vesuv – Leben unter dem Vulkan“ heißt das Thema eines Lichtbildervortrag am Donnerstag, 6. Februar, in Scherenbostel. Stefan Schröder und Axel Behnke zeigen Fotos aus der Region.

Um Fledermäuse dreht sich der Abend am Donnerstag, 20 Februar. Die Fledermausbotschafterin des Naturschutzbundes (Nabu), Irene Jacks-Sterrenberg, erzählt Legenden über die Tiere und berichtet über ihre Lebensweise sowie die Arbeit für den Fledermausschutz.

„Demenz – Häusliche Pflege oder Pflegeheim?“ lautet das Thema am Donnerstag, 27. Februar, beim Drei-Dörfer-Treff. Klaus-Ernst Markowka diskutiert mit Interessierten und spricht über seine mehr als zehnjährige Erfahrungen mit der häuslichen Pflege einer Demenzpatientin. Zudem erhalten die Teilnehmer Informationen über die finanzielle Unterstützung für Pflegende.

Musikalisch wird es am Donnerstag, 19. März, im Gasthaus Bludau. Von 15 bis 18 Uhr gastiert das Polizeiorchester Niedersachsen in der Wedemark. An dem Nachmittag informiert zudem der Kontaktbeamte des Polizeikommissariats Mellendorf über Betrügereien und gibt Tipps, wie sich die Bürger davor schützen können. Wann der Kartenvorverkauf beginnt, kündigen die Organisatoren rechtzeitig an.

„Sing mal wieder“ heißt es dann am 26. März. Unter musikalischer Begleitung von Peter Stigelski sind Interessierte eingeladen, gemeinsam Frühlingslieder zu singen.

Lesen Sie auch

Drei-Dörfer-Treff ist weiterhin aktiv

Von Julia Gödde-Polley

Mehr Sport als Vorsatz für das neue Jahr? Viele Menschen plagt nach Weihnachten das schlechte Gewissen. Doch melden sich mehr Menschen im Dezember und Januar in den Fitnessstudios in der Wedemark an?

01.01.2020

Ein Unbekannter hat die Abwesenheit der Bewohner ausgenutzt und ist über Tag in ein Haus in der Wedemark eingebrochen. Anschließend stahl der Dieb mehrere Schmuckstücke und flüchtete.

01.01.2020

Bislang steht ein Einsatz in der Bilanz der Wedemärker Feuerwehr für 2020 – in Meitze. Ansonsten verlief Silvester für die Ehrenamtlichen ohne weitere Alarmierungen. Bei der Polizei sind keine nennenswerten Störungen durch die Silvesterpartys bekannt.

01.01.2020