Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neubau auf Campus W: Parkplätze fallen ab Montag weg
Region Wedemark Nachrichten Neubau auf Campus W: Parkplätze fallen ab Montag weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 10.11.2019
So soll der Anbau auf dem Campus W in Mellendorf aussehen. Der Spatenstich ist noch in 2019 geplant. Quelle: Architekten Höhlich und Schmotz
Mellendorf

Die Vorbereitungen beginnen: Ab Montag, 11. November, rücken auf dem Campus W in Mellendorf die ersten Fahrzeuge an, um die Baustelle für den geplanten, knapp 8 Millionen Euro teuren Anbau an das Gymnasium einzurichten. Mitarbeiter im Rathaus und von den Schulen sowie Schüler und Eltern müssen sich deshalb auf Änderungen in der Verkehrsführung einstellen. „Es entfällt etwa ein Viertel der Parkplätze am Rathaus“, teilt Wedemarks Gemeindesprecher Ewald Nagel mit.

Und das ist nicht die einzige Einschränkung in den kommenden Monaten. Auf den Parkplätzen östlich der Gemeindeverwaltung komme es „zu erheblichen Behinderungen“. Dort entfällt die Einbahnstraßenregelung voraussichtlich für 18 Monate. So lange soll es nach aktuellem Stand dauern, bis das neue Gebäude fertig ist. Autofahrer, die auf den Parkplatz, der bis 14 Uhr nur von Mitarbeitern des Rathauses und den Schulen genutzt werden darf, fahren, landen in einer Sackgasse. Dieses fordere von den Verkehrsteilnehmern „ein gesteigertes Maß an Rücksichtnahme“, heißt es aus der Verwaltung. Die Lehrer der Schulen bittet die Verwaltung, auf dem Sporthallenparkplatz ihre Fahrzeuge abzustellen.

Fußgänger und Radfahrer müssen Umweg zu Sporthallen nehmen

Die hintere Parkreihe wird durch einen Bauzaun abgesperrt. Ebenso der Zugang von der Ortsriede über den Parkplatz zu den Sporthallen hinter dem Schulzentrum und am Roye Platz. Für Fußgänger und Radfahrer ist dort ab Montag kein Durchkommen mehr. Lediglich Feuerwehr- und Baufahrzeuge dürfen den Bereich noch passieren. Autofahrer erreichen die Hallen nur noch über die Straße Am Langen Felde.

Elterntaxis müssen ebenfalls woanders parken. „Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen wollen, werden gebeten, nicht mehr auf den Parkplatz zu fahren, um Chaos auf der verkleinerten Fläche zu vermeiden“, schreibt Nagel in einer Mitteilung.

Anbau kommt an das Gymnasium

Voraussichtlich bis Januar 2021 entstehen auf dem Campus W zehn zusätzliche Klassenräume und ein Mehrzweckraum, der unter anderem für Konferenzen genutzt werden kann. Zwei Jahrgänge des Gymnasiums Mellendorf sollen dann im dreistöckigen Erweiterungsbau untergebracht werden. Bisher sind die Klassen über das Gebäude verteilt und nicht auf einem Flur. So kann das Jahrgangsprinzip aktuell nicht praktiziert werden.

Räume reichen derzeit nicht

Derzeit gibt es nach Auskunft der Gemeinde auf dem Gelände nicht genügend Räume. Durch die Wiedereinführung des Abiturs nach 13 Jahren und der Oberstufe an der IGS verschärfe sich die Situation zusätzlich. Der Anbau, den die Architekten Höhlich und Schmotz aus Burgdorf entworfen haben, erhält eine Klinkerfassade. Er soll nach einem „hohen technischen Standard“ ausgestattet werden. Dies hatte Susanne Bischoff, Leiterin des Teams Hochbau im Rathaus im Wedemärker Rathaus, bei der Präsentation von Skizzen und Visualisierungen Anfang Oktober angekündigt. Außerdem ist in dem Neubau eine zentrale Lüftungsanlage vorgesehen, die in den Räumen von Beginn an für frische Luft sorgen soll. Nach Fertigstellung des Gebäudes will sich die Verwaltung dem Außengelände widmen und dieses mit Grünflächen und Spielgeräten anpassen. Dabei sollen Schüler und Lehrer beteiligt werden.

Lesen Sie auch

Von Julia Gödde-Polley

Mit Gesprächen, etlichen Exponaten von Zeitzeugen und einer Ausstellung hat die SPD Wedemark am Sonnabend im Mooriz an den Mauerfall und die Grenzöffnung vor genau 30 Jahren erinnert.

10.11.2019

Mit einem Hubschrauber hat die Polizei Wedemark in der Nacht zu Sonnabend nach Dieben gesucht, die zuvor Diesel aus einem Baufahrzeug in Resse gestohlen hatten. Einen Täter haben die Beamten geschnappt, den anderen gelang die Flucht.

10.11.2019

Ein Vereinsheim in der Wedemark ist das Ziel von Einbrechern geworden. Die bis dato Unbekannten durchsuchten in dem Gebäude des Tennisclubs Scherenbostel mehrere Räume. Die Polizei ermittelt – und hofft auf Hinweise von Zeugen.

10.11.2019