Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Krippe feiert ihren zehnten Geburtstag
Region Wedemark Nachrichten Krippe feiert ihren zehnten Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 20.08.2018
"Alle unter einem Hut" - unter diesem Motto steht das Fest zum 10. Geburtstag der Krippe Mellendorf.
"Alle unter einem Hut" - unter diesem Motto steht das Fest zum 10. Geburtstag der Krippe Mellendorf. Quelle: privat
Anzeige
Mellendorf

„Alle unter einem Hut“ – unter diesem Motto feiert die Krippe der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Mellendorf am Sonntag, 19. August, ihren 10. Geburtstag.

Mit einem fröhlichen Familiengottesdienst in der Kirche beginnt das Fest um 14.30 Uhr, ab 15 Uhr sind dann die Kaffeestube im Gemeindesaal und die bunte Spielwiese geöffnet. Unter einem Zeltdach können hier aus 6.000 Holzbausteinen Türme, Brücken sowie Häuser gebaut werden und in einem Pavillon ist eine „Baby-Lounge“ eingerichtet. In einer gemeinsamen Aktion entsteht ein Erinnerungskunstwerk für das Gemeindehaus, passend zum Motto können Papierhüte gebastelt werden und über allem schweben bunte Riesenseifenblasen. Um 17 Uhr sind alle Besucher dann zu dem Stück „Willi und das Grün der Affen“ eingeladen, das das Figurentheater „Die roten Finger“ mit großen Puppen in der Kirche spielt.

Seit 2012 gibt es eine zweite Krippengruppe

Im Herbst 2008 ging die erste Krippengruppe der evangelischen Kirchengemeinde in Mellendorf an den Start: Den Bedürfnissen der Familien entsprechend, wurden die bestehenden Spielkreise zu einem verlässlichen Betreuungsangebot weiterentwickelt und zogen in Räume im Gemeindehaus am Kirchweg ein. „Kirchenvorsteherin Hanne Fahnemann, Pastorin Silke Noormann und ich führten damals die Verhandlungen innerhalb der Gemeinde“, erinnert sich Caren Holstein-Lemke, als Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte Mellendorf auch verantwortlich für die Krippe.

Eine zweite Krippengruppe wurde, dem wachsenden Bedarf folgend, im Jahr 2012 eingerichtet; seither werden in den beiden Gruppen je 15 Kinder im Alter von einem bis drei Jahren von jeweils drei pädagogischen Fachkräften betreut.

Holstein-Lemke, die sich vor zehn Jahren erst an den Gedanken gewöhnen musste, bereits einjährige Kinder außerhalb der Familie zu betreuen, ist mittlerweile überzeugt vom Konzept der Krippe: „In Bezug auf Sprache, Sozialverhalten und Selbstbewusstsein profitieren Kinder deutlich merkbar von ihrer Zeit in der Krippe“, sagt sie.

Von Antje Bismark