Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kunstverein imago stellt neues Programm vor
Region Wedemark Nachrichten Kunstverein imago stellt neues Programm vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 25.07.2018
Coby Grant gibt den Auftakt zur Veranstaltungsreihe bei imago.
Coby Grant gibt den Auftakt zur Veranstaltungsreihe bei imago. Quelle: Archiv/Kallenbach
Anzeige
Wedemark

Konzerte, Literaturkreis, Theater: Der Wedemärker Kunstverein imago stellt jetzt sein Programm für die Monate vor.

Den Auftakt macht am Freitag, 10. Oktober, die Musikerin Coby Grant, die am 19 Uhr zum Klappstuhlkonzert in die Pfarrscheune Elze einlädt. Die Besucher kennen die Australierin bereits von früheren Auftritten in Bissendorf und Elze, wenn sie mit durchscheinender Stimme singt, dass Liebe schwierig und sie selbst Single sei. Einmal mehr sollten sich die Gäste eine eigene Sitzgelegenheit mitbringen.

Mit dem Buch „Das Feld“ von Robert Seethaler beschäftigt sich der Literaturkreis am Dienstag, 4. September, ab 19.30 Uhr im Kunstverein, Am Markt 1, ehe dort Clement Loisel am Sonntag, 9. September, 12 Uhr, seine Ausstellung „Everything is for the best in the best possible world“ öffnet. Den Titel für seine Werkserie hat de Maler Voltaires Candide entlehnt.

Ein Podiumsgespräch mit der Autorin Monika Maron, dem Verhaltensforscher Norbert Sachser und dem Geschäftsführer Jörgen Hemme steht am Mittwoch, 19. September, auf dem Programm. Unter der Moderation von Margarete von Schwarzkopf sprechen sie über „Tierische Gefährten“. Die Veranstaltung beginnt mit einer Führung und Verköstigung bei Hemme Milch in Sprockhof, Sprockhofer Straße 9. Eintritt kostet 15, ermäßigt 10 Euro.

Das Figurentheater Marmelock zeigt am Sonntag, 21. Oktober, ab 15.30 Uhr das Stück „Eliot & Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms“ im Bürgersaal. Eingeladen sind Kinder mit Eltern und Großeltern.

Holzschnitte von Abi Shek sind vom 18. November bis 16. Dezember im Kunstverein zu sehen. Und mit „Die Experten: Swinging christmas“ am Mittwoch, 5. Dezember, 20 Uhr, endet die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr.

Von Antje Bismark