Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Kita heizt mit brandneuem Konzept
Region Wedemark Nachrichten Neue Kita heizt mit brandneuem Konzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.11.2016
Von Roman Rose
Inga Jetter (von links), Gunhild Niggemeier, Timo Abert, Helge Zychlinski, Tim Arndt-Sinner und Ulf Hansen-Röbbel mit einem der Dämmelemente, die bis 1,5 Meter tief ins Erdreich den Wärmetank unter der Kita umgeben. Quelle: Roman Rose
Wedemark

Bürgermeister Helge Zychlinski stellte den Baufortschritt am Donnerstag zusammen mit Ulf Hansen-Röbbel von der ausführenden Firma Corona Solar aus Hannover vor.

Bevor das Gebäude für eine integrative Krippe mit zwei Gruppen und bis zu 30 Plätzen am Allerhop in die Höhe wächst, sind die Fachleute für die Energiegewinnung erstmal in die Tiefe gegangen. Unter der Bodenplatte verlegten sie in bis zu 1,5 Meter Tiefe in mehreren Lagen 1000 Meter etwa armdicke Rohre. Am Donnerstag war auffüllen mit Erde und verdichten angesagt, damit die Bodenplatte darüber gegossen werden kann.

Anders als bei gewöhnlichen Geothermieanlagen haben die Experten das gesamte Erdreich im Bereich der Rohe zusätzlich dick mit Dämmung gegen das übrige Erdreich gedämmt. So lasse sich dauerhaft eine Temperatur von 20 bis 30 Grad in diesem Bereich halten, was die Effizienz deutlich steigere, erläuterte Hansen-Röbbel. Zu dieser ungewöhnlich hohen Temperatur werden Solarkollektoren auf dem Dach beitragen, die ihre Wärme dort puffern. Fotovoltaik wiederum steuert einen Teil des Stroms bei, den die Wärmepumpen verbrauchen, die die Energie für das Haus verfügbar machen. Nicht benötigter Strom wird überdies in einer Art Wasserbatterie gespeichert. Das sei ein landesweit beachtetes Projekt, lobte Zychlinski, allerdings noch nicht marktgängig - deshalb der Zuschuss.

In Resse wollen SPD und CDU zusammenarbeiten und Ortsbürgermeister wie Stellvertreter stellen. Ortsbürgermeister soll Jochen Pardey (SPD) werden, Vize Antje Kaufmann (CDU). Beide Fraktionen verfügen über je zwei Sitze. Das pikante daran: Die WWR, mit drei Sitzen stärkste Fraktion, ginge leer aus.

Roman Rose 25.11.2016

Das Vorhaben ist groß – am Ende genau 30 Hektar Moorfläche. Sie werden nach und nach für den Bau eines barrierefreien Moorerlebnispfades im Otternhagener Moor im Bereich Resse zur Verfügung stehen. Mitstreiter zum Entkusseln sind dringend gesucht.

Ursula Kallenbach 25.11.2016

Das Wedemärker Rathaus in Mellendorf, Fritz-Sennheiser-Platz 1, wird zur Diskothek: Dieses Wunschkonzert haben zahlreiche Wedemärker unter drei Möglichkeiten ausgewählt. Am Freitag, 2. Dezember legt DJ Felix Fleischmann von 21 bis 1 Uhr bei der „Disco im Rathaus“ auf.

Roman Rose 25.11.2016