Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kauroff will Landstraßen sicherer machen
Region Wedemark Nachrichten Kauroff will Landstraßen sicherer machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.09.2017
Von Roman Rose
SPD-Landtagskandidat Rüdiger Kauroff auf einer Verkehrsinsel am Ortsausgang von Brelingen. Quelle: privat
Anzeige
Wedemark

Der Kandidat für die Landtagswahl am 15. Oktober teilt in einer Pressemitteilung nach einem Ortstermin mit: “Die Wedemark ist vom Ausweichverkehr der Autobahn A7 stärker belastet als viele Kommunen in Niedersachsen. Die Zunahme an Lkw und Autos kann zu einer echten Gefahr auf den Landesstraßen werden. Ich werde mich deshalb beim Land Niedersachsen als Landtagsabgeordneter für mehr Sicherheit einsetzen."

Kauroff engagiert sich seit vielen Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr. Als langjähriger Ortsbrandmeister in Garbsen weiß er, wie wichtig Sicherheit im Straßenverkehr ist. Wer sich sonnabends an die Landesstraßen stelle, merke sehr schnell, dass ein Stau auf der A7 auch eine extreme Belastung für Mellendorf, Bissendorf und Elze sei. “Im Ausweichverkehr vom Stau auf der Autobahn sehe ich vor allem für Kinder eine große Gefahr. Auf den Landesstraßen der Wedemark ist mehr los als auf vielen Bundesstraßen”, sagt Kauroff.

Anzeige

So könnten zum Beispiel Verkehrsinseln zur Sicherheit beitragen. “Mir gefällt, wie in Brelingen mit einer Verkehrsinsel Autos und Lkw daran gehindert werden, zu schnell zu fahren. Die Lösung in Brelingen schont die Anwohner vor Rasern”, erklärt der SPD-Kandidat. Auch andere Ortseingängen in der Wedemark würden solche Verkehrsinseln gut tun.

Roman Rose 14.09.2017
Roman Rose 14.09.2017