Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kaufmann investiert in Naturfreundehaus
Region Wedemark Nachrichten Kaufmann investiert in Naturfreundehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 18.05.2012
Von Friedel Bernstorf
Schuttrutschen und Container am Haupthaus zeugen von dem Umbauvorhaben, das der neue Eigentümer Rainer de Groot in Auftrag gegeben hat.
Schuttrutschen und Container am Haupthaus zeugen von dem Umbauvorhaben, das der neue Eigentümer Rainer de Groot in Auftrag gegeben hat. Quelle: Bernstorf
Anzeige
Wedemark

„Wir machen hier zunächst reine Substanzerhaltung“, sagt de Groot. Bevor in den Häusern umgebaut wird, haben die Bauhandwerker zunächst alle Fundamente freigelegt. Sie müssen wegen der Feuchtigkeit, die in den Wänden steckt, von außen neu isoliert werden.

De Groot hat einen Schwerpunkt seines unternehmerischen Handelns auf den Erhalt von Kulturdenkmalen gesetzt, wie er sagt. In Wiechendorf sanierte er bereits den ehemaligen Wiechenhof und baute ihn zu Wohnungen um, in Schlage-Ickhorst hat er ein altes landwirtschaftliches Gebäude vor dem Verfall bewahrt und darin Wohnraum geschaffen. Und in Burgwedel ist er ebenfalls mit dieser Zielrichtung aktiv.

Das ehemalige Naturfreundehaus am Lönssee will er so wieder herrichten, wie es ursprünglich einmal ausgesehen hat - mit Sprossenfenstern und Balkonen, die einst das gesamte erste Obergeschoss umgeben haben. Alle Bauplanungen hat de Groot mit der Gemeinde abgestimmt.

Den 1972 errichteten Erweiterungsbau des damaligen Naturfreundehauses will der Investor äußerlich so gestalten, dass das gesamte Gebäudeensemble aus dem ehemaligen Naturfreundehaus, dem früheren Verandagebäude und dem Erweiterungsbau aus einem Guss erscheint.

De Groot rechnet mit Investitionen von rund vier Millionen Euro, bis die Wohnungen, die zwischen 80 und 140 Quadratmeter groß werden sollen, im Sommer 2013 fertig sind. „Sanieren ist Leidenschaft“, beschreibt de Groot sein Tun.

Auch unter dem Gesichtspunkt des Ressourcenschutzes hält der Unternehmer das Sanieren von historischen Gebäuden für besonders sinnvoll.