Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Glockengeläut zum Abschied im Kurzvideo
Region Wedemark Nachrichten Glockengeläut zum Abschied im Kurzvideo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.11.2017
Von Ursula Kallenbach
Pastor Joachim Schnell (von links) freut sich über das Kurzvideo, das der stellvertretende Kirchenvorstandsvorsitzende Bernhard Orlowski und Pfarramtssekretärin Kirsten Kiegeland ihm vorstellen. Quelle: Kallenbach
Elze

In einem Gottesdienst hat der Superintendent des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen, Holger Grünjes, den Gemeindepastor am Sonntag verabschiedet. Zum Jahresende wird Schnell in den Ruhestand gehen. Knapp 15 Jahre lang war er als Gemeindepastor in der nördlichen Wedemark tätig. Dabei betreute er in dieser Zeit neben Elze und Bennemühlen auch die kleineren Ortsteile Meitze, Plumhof, Berkhof und Sprockhof. Als ordinierter Pastor der Landeskirche Hannovers war Joachim Schnell mit Beginn seines Ruhestandes insgesamt 33 Jahre im Dienst. Den letzten Gottesdienst in seiner Gemeinde wird er am Volkstrauertag, 19. November, leiten. Danach tritt er einen sechswöchigen Urlaub an, bevor er zum Jahreswechsel offiziell Ruheständler wird und in den Raum Frankfurt zieht.

Während seiner Zeit als Gemeindepastor lagen Schnell besonders der Erhalt der historischen Pfarrscheune und die Konfirmandenarbeit am Herzen, aus der auch die Jugendband KJUBA hervorging. Die Band gestaltete die überwältigend stark besuchte Verabschiedung in der Kirche musikalisch mit. „Unsere Kirchengemeinde hat viele engagierte Christen – darum ist mir nicht bange, wenn ich gehe“, gibt Pastor Joachim Schnell seiner Gemeinde mit auf den Weg. „Jeder Neubeginn birgt auch immer neue Chancen.“

Schnell selbst hatte vor einiger Zeit den Gedanken geäußert, wie schön es wäre, das Elzer Glockengeläut vom Handy oder über soziale Netzwerke zu hören. Zum Abschied setzten der Kirchenvorstand und die hauptamtlich Angestellten der Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen diesen Wunsch in die Tat um. In ihrem Auftrag erstellte eine Wedemärker Luftbild-Firma einen Kurzfilm über die Elzer Kirche und die angrenzenden Gebäude mit Pfarrhof – unterlegt mit dem Klang der Kirchenglocken.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass Nutzer in den sozialen Medien wie YouTube diesen Film sehen können sollen. Zudem soll auf der Homepage der Kirchengemeinde ein Link auf diesen Film verweisen. Dieses Vorhaben soll in den nächsten Tagen verwirklicht werden.

Während der Vakanz in der Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen wird Pastor Paul-Martin Gundert die Vertretung übernehmen. Um den Konfirmandenunterricht und die Jugendarbeit in der Kirchengemeinde weiterzuführen, ist zudem ein Stellenanteil für den Diakon Jendrik Boden aus den Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf/Hellendorf eingerichtet.

Die Pastorenstelle in Elze-Bennemühlen ist Superintendent Grünjes zufolge bereits wieder ausgeschrieben. „Das ist eine sehr attraktive Stelle in einer jungen Gemeinde, und ich bin zuversichtlich, dass wir sie zum Sommer 2018 wieder besetzen können“, sagte er. Eine mehrmonatige Vakanz sei durchaus gewollt und üblich, damit die Kirchengemeinde Zeit habe, sich von ihrem langjährigen Pastor zu verabschieden und sich auf einen Neuanfang einzustellen.

Nächster Einbruch in der Wedemark: Aus einer Wohnung in Negenborn haben Diebe am Wochenende Schmuck gestohlen. Die Ermittler kündigen nun verstärkte Streifen an – sowohl offen wie auch verdeckt.

13.11.2017

Hohen Sachschaden und insgesamt drei leicht verletzte Insassen haben zwei Unfälle in der Wedemark nach sich gezogen. 

12.11.2017

Gleich vier neue Einbrüche musste die Polizei Mellendorf am Wochenende in der Wedemark zu Protokoll nehmen. Gestohlen wurden Schmuck und Kraftstoff. 

12.11.2017