Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Auf die Kufen, bitte: In der Eishalle Wedemark beginnt die Saison
Region Wedemark Nachrichten Auf die Kufen, bitte: In der Eishalle Wedemark beginnt die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 30.08.2019
Die Eismeister Stefan Anders (von links) und Sven Heuer müssen am Eis noch arbeiten. Geschäftsführer Ingo Haselbacher geht entspannt in die neue Saison. Quelle: Ursula Kallenbach
Mellendorf

Ohne spiegelglatte Eisfläche geht gar nichts. Die beiden Eismeister Stefan Anders und – neu verpflichtet – Sven Heuer haben in diesen Tagen den wichtigsten Part für die anstehende Eisbahnsaison in der Eishalle namens Hus der Groot Eisarena in Mellendorf zu meistern. „Die Jungs sehen zu, dass wir am Freitag Eis haben“, sagt der Sport- und Freizeit-Geschäftsführer Ingo Haselbacher. Er meint den 30. August. Dann nehmen die Hannover Scorpions ihr Training auf. Am 31. August endet nebenan die Freibadsaison. Am Sonntag, 1. September, um 9.30 Uhr startet die 26. Saison mit dem ersten öffentlichen Eislauf.

Sieben Monate Eis sind sicher – Freibadsaison endet nun

„Das Wasser aus dem Schlauch muss auf den Boden prasseln“, erklären Eismeister und Geschäftsführer beim traditionellen Informationsgespräch zum Auftakt der Saison, dem sogenannten Bullypunkt-Frühstück. „Wenn das Wasser aufschlägt, entweicht die Luft, die sonst im Eis Bläschen macht. Aber wir wollen klares Eis.“ 1800 Quadratmeter davon müssen hergestellt und gepflegt sein. Mindestens sieben Monate Eis sind gesichert, kündigt Haselbacher an. Die Saison endet am 31. März 2020.

Auf den ersten öffentlichen Eislauf folgt am Donnerstag, 5. September, die Auftakt-Eisdisco. Am Freitag, 6. September, dürfen wieder Kindergartenkinder aus der ganzen Region Hannover und Erstklässler aus der Wedemark von 8 bis 13 Uhr das blitzeblanke Eis erobern. Abends wird in der Eisarena um 20 Uhr das erste Testspiel Hannover Scorpions gegen die Salzgitter IceFighters angepfiffen.

Nicht nur auf dem Puck macht sich die Nachwuchskooperation der Wedemark Scorpions mit den Hannover Indians gut. Quelle: Ursula Kallenbach

Fotovoltaik wird installiert

Erhebliche Investitionen in die Halle werden sich für die Betreibergesellschaft und alle Nutzer und Fans wohl schnell bemerkbar machen. Die Dacherneuerung für 190.000 Euro ist komplett fertiggestellt. Im Laufe der nächsten zwei Wochen soll darauf eine Fotovoltaikanlage von 3000 Quadratmetern für etwa 300.000 Euro installiert werden. „Künftig sind wir mit dem Stromverbrauch im Sommer komplett autark“, sagt Ingo Haselbacher. Über das ganze Jahr gerechnet werde der Strombedarf von Freibad und Eishalle zu 65 Prozent über Solarstrom abgedeckt.

Neue Lautsprecheranlage aus benachbarten Langenhagen

Die Lautsprecheranlage in der Eishalle ist ebenfalls erneuert. „Zwölf neue Boxen wurden gerade installiert und fünf Verstärker“, berichtet Haselbacher. Mit der Anlage, die von der Eishalle Langenhagen erworben wurde, verbessern sich Sound und Sprachqualität bei Ansagen. Noch eine Neuerung wird erst zur nächsten Saison eingebaut. Bis Mai oder Juni werden die Elemente einer neuen Bande in der Eishalle noch bei der Firma Nordpack in Wennebostel eingelagert. Inhaber Andreas Prahl ist Sponsor der Wedemark Scorpions. Auch die Bande ist Haselbacher zufolge günstig in Bremerhaven erworben.

„Durch die Scorpions ist das Eisstadion bekannt“, betont Senior-Geschäftsführer Jochen Haselbacher. Beim traditionellen Bullypunkt-Frühstück in der Eishalle stellte er jetzt den neuen Mannschaftskapitän Björn Bombis vor, den besten Spieler aus der letzten Saison. Außerdem gibt der ESC Wedemark Scorpions – den Vorsitz hat inzwischen Ingo Haselbacher übernommen - erstmals einem FSJler einen Platz. Pierre Watermann aus dem aktiven Scorpions-Nachwuchs macht ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Eishalle.

Für Familien beginnen Spiele zeitiger

Für die Eishockeyfans ergibt sich ebenfalls eine Änderung in dieser Saison. „Wenn wir sonntags zu Hause spielen, fangen wir jetzt um 18 Uhr an“, kündigte die Eishallenmannschaft Haselbacher an. „Dafür muss der öffentliche Lauf etwas eher beendet werden.“ Vor allem Familien hätten sich für den früheren Beginn der Spiele eingesetzt.

Lesen Sie auch:

Bauarbeiten: Eisstadion in Mellendorf bleibt ab Mittwoch geschlossen

Eine Party mit Feuerwerk

Von Ursula Kallenbach

Glasfaser bis in ihr Gebäude – darauf dürfen Wedemärker bis 2021 flächendeckend zählen. Aber sie müssen jetzt ihr Interesse bekunden. Die Kooperation des Telekommunikationsanbieters HTP und Deutscher Glasfaser macht es möglich.

30.08.2019

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat bei seiner Mittelstandsreise einen Stopp in der eher beschaulichen Wedemark eingelegt. Beim Audiospezialisten Sennheiser sind ihm reichlich Wünsche in den Block diktiert worden.

29.08.2019

Miteinander reden, dem anderen zuhören: Für eine lebendige und offene Gemeinschaft ist das unverzichtbar. In zwei Veranstaltungen will die Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen dies fördern.

29.08.2019